Anzeige
Anzeige

Nach Herzschlagfinale: Polen feiern "König" Lewy

09.10.2017 14:06
Polen feiert dank Robert Lewandowski die WM-Qualifikation
Polen feiert dank Robert Lewandowski die WM-Qualifikation

In Polen kannte die Begeisterung um Robert Lewandowski am Tag nach einer Berg- und Talfahrt zur WM-Endrunde nach Russland keine Grenzen.

Zum "König des Warschauer Nationalstadions" wurde der Superstar des deutschen Meisters Bayern München von den Medien des Landes wegen seines Torinstinkts gekürt.

"Vom Himmel in die Hölle, aus der Hölle nach Russland", so fassten die Kommentatoren den Weg des zweimaligen WM-Dritten Polens beim 4:2 (2:0) in einem turbulenten Qualifikationsabschluss gegen Montenegro zusammen.

Der stets bescheiden auftretende Lewandowski hat seine Nation zweifelsohne durch diese WM-Qualifikation getragen. Erstmals seit 2006 in Deutschland ist Polen wieder bei einem Weltturnier dabei. Lewandowski erzielte 16 der 28 Tore und ist mittlerweile Rekordtorschütze in der polnischen Nationalmannschaft.

Sein 51. Treffer rettete das Team, das eine 2:0-Führung verschenkt hatte und um das direkte WM-Ticket zittern musste. Lewandowski nutzte geistesgegenwärtig einen schweren Abwehrpatzer der Montenegriner und stoppte mit dem 3:2 in der 85. Minute den Negativlauf.

Lewandowski: "Nervenkitzel zum Schluss war unnötig"

"Angriff ist die beste Verteidigung", sagte Lewandowski, übte aber auch Selbstkritik: "Der Nervenkitzel zum Schluss war unnötig." Das Team sei nach dem Blitzstart durch die Tore von Krzysztof Mączyński (6. Minute) und Kamil Grosicki (16.) nicht wachsam genug gewesen.

Stefan Mugoša (78.) und Žarko Tomašević (83.) bestraften die Gastgeber dafür. Fast 60 000 Fans im Stadion und Millionen Polen vor den Bildschirmen stockte der Atem. Sie wurden aber von Lewandowski erlöst, das Eigentor von Montenegros Filip Stojković beseitigte dann letzte Zweifel.

Während Polen bei den Weltmeisterschaften 1974 und 1982 mit Stars wie Grzegorz Lato, Andrzej Szarmach, Kazimierz Deyna, Robert Gadocha oder Torhüter Jan Tomaszewski für Furore gesorgt hatten, erscheint die Gegenwart als Ein-Mann-Show.

Lewandowski schmeicheln diese Elogen zwar, dennoch gibt er sich zurückhaltend und richtete bereits den Blick nach vorne.

Lewandowski dankt den polnischen Fans

"Das war der erste Schritt", meinte er und bedankte sich im Namen der Mannschaft von Trainer Adam Nawałka bei den Fans. Der nächste Schritt sei nun Russland, kündigte Lewandowski an, der in diesem Jahr Vater einer Tochter geworden ist.

Ehefrau Anna, Profi-Karatekämpferin und in Polen gefeierte Werbeikone, hatte ihm von der Tribüne aus die Daumen gedrückt.

"Wir sind glücklich, dass wir uns für die WM qualifiziert haben", sagte Lewandowski. Am Spiel der Polen gebe es aber noch immer viel zu verbessern: "Wir haben Potenzial und müssen es nutzen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
WM-Quali. Europa WM-Quali. Europa
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1FrankreichFrankreichFrankreich107211223
2SchwedenSchwedenSchweden106131719
3NiederlandeNiederlandeNiederlande10613919
4BulgarienBulgarienBulgarien10415-513
5LuxemburgLuxemburgLuxemburg10136-186
6BelarusBelarusBelarus10127-155
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1PortugalPortugalPortugal109012827
2SchweizSchweizSchweiz109011627
3UngarnUngarnUngarn10415013
4FäröerFäröerFäröer10235-129
5LettlandLettlandLettland10217-117
6AndorraAndorraAndorra10118-214
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1DeutschlandDeutschlandDeutschland1010003930
2NordirlandNordirlandNordirland106131119
3TschechienTschechienTschechien10433715
4NorwegenNorwegenNorwegen10415113
5AserbaidschanAserbaidschanAserbaid.10316-910
6San MarinoSan MarinoSan Marino100010-490
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1SerbienSerbienSerbien106311021
2IrlandIrlandIrland10541619
3WalesWalesWales10451717
4ÖsterreichÖsterreichÖsterreich10433215
5GeorgienGeorgienGeorgien10055-65
6MoldauMoldauMoldau10028-192
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1PolenPolenPolen108111425
2DänemarkDänemarkDänemark106221220
3MontenegroMontenegroMontenegro10514816
4RumänienRumänienRumänien10343213
5ArmenienArmenienArmenien10217-167
6KasachstanKasachstanKasachstan10037-203
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1EnglandEnglandEngland108201526
2SlowakeiSlowakeiSlowakei106041018
3SchottlandSchottlandSchottland10532518
4SlowenienSlowenienSlowenien10433515
5LitauenLitauenLitauen10136-136
6MaltaMaltaMalta10019-221
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1SpanienSpanienSpanien109103328
2ItalienItalienItalien107211323
3AlbanienAlbanienAlbanien10415-313
4IsraelIsraelIsrael10406-512
5MazedonienMazedonienMazedonien10325011
6LiechtensteinLiechtensteinLiechtens.100010-380
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1BelgienBelgienBelgien109103728
2GriechenlandGriechenlandGriechenl.105411119
3Bosnien-HerzegowinaBosnien-HerzegowinaBosnien-H.105231117
4EstlandEstlandEstland10325-611
5ZypernZypernZypern10316-910
6GibraltarGibraltarGibraltar100010-440
  • Qualifikation
  • Playoffs
#MannschaftMannschaftSp.SUNDiff.Pkt.
1IslandIslandIsland10712922
2KroatienKroatienKroatien106221120
3UkraineUkraineUkraine10523417
4TürkeiTürkeiTürkei10433115
5FinnlandFinnlandFinnland10235-49
6KosovoKosovoKosovo10019-211
  • Qualifikation
  • Playoffs
Anzeige