Anzeige

Volland blüht auf: "Mit Lucas fällt es leichter"

07.10.2017 12:55
Im Aufwind: Bayer-Stürmer Kevin Volland
© getty, Alex Grimm
Im Aufwind: Bayer-Stürmer Kevin Volland

Während sich das DFB-Team auf das letzte Spiel der WM-Qualifikation gegen Aserbaidschan vorbereitet, muss Kevin Volland zuhause in Leverkusen bleiben. Dort blüht der Angreifer derzeit allerdings auf - auch wegen seines neuen Sturmpartners Lucas Alario.

"Der klassische Stoßstürmer bin ich ja auch nicht, das habe ich immer gesagt. Mit Lucas fällt es mir leichter", wird Volland von der "Bild" zitiert. In der Spitze erhält Volland seit einigen Wochen Unterstützung von Neuzugang Alario, den er in höchsten Tönen lobt. "Lucas ist immer gefährlich. Er bereichert die ganze Mannschaft", so der 25-Jährige.

Die Integration des Argentiniers schreitet offenbar schnell voran. "In der Kabine sagt Lucas schon auf Deutsch 'Hallo' und 'Wie geht's?'. Die Verständigung auf dem Platz ist eh kein Problem", gewährt Volland Einblick. Wie gut das neue Angriffsduo harmoniert, bekam unlängst der Hamburger SV zu spüren. Am sechsten Spieltag siegte Bayer deutlich mit 3:0, Volland traf doppelt, Alario erzielte bei seinem Debüt einen Treffer und legte einen weiteren auf.

Ob das neue Dreamteam "Vollario" die Bundesliga weiter aufmischt, müssen die kommenden Partien zeigen. "Wir stehen vor einem ganz wichtigen Monat mit sehr wichtigen Partien in der Bundesliga und auch im Pokal gegen Union Berlin", weiß Volland, der bereits vier Saisontore auf dem Konto hat. Nun müsse "Schluss sein mit der Achterbahnfahrt."

Die Werkself ist aktuell nur Elfter und läuft den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher. "Wir müssen auch auswärts mal siegen", fordert  Volland. Nach der Länderspielpause empfängt Bayer aber zunächst einmal den VfL Wolfsburg im heimischen Stadion.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige