Anzeige
Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Bottas gibt Mercedes-Update Schuld an Rückstand

29.09.2017 18:20
Valtteri Bottas wird aus dem ersten Trainingstag nicht schlau
Valtteri Bottas wird aus dem ersten Trainingstag nicht schlau

Bei Mercedes ist nach dem ersten Trainingstag in Sepang Feuer am Dach: Warum ist der F1 W08 plötzlich um 1,4 Sekunden pro Runde langsamer als die Konkurenz von Ferrari, obwohl der Kurs und sogar die Bedingungen dem Silberpfeil eigentlich liegen sollten?

Der Verdacht liegt nahe, dass es am Malaysia-Update liegt: James Allisons Truppe brachte neue Leitbleche, einen neuen Frontflügel und einen neuen Unterboden zum Sepang International Circuit.

"Wir haben diese neuen Teile heute ausprobiert und wir müssen nun herausfinden, ob wir das Auto so lassen sollen oder wieder einen Schritt zurückgehen müssen", stellt Valtteri Bottas klar, dass man bei Mercedes erwägt, die neuen Teile ins Regal zurückzustellen. "Eigentlich hätten wir einen ordentlichen Schritt nach vorne machen sollen, aber vielleicht haben die Teile nicht wie erwartet funktioniert."

Das msysteriöse Problem gibt dem Team Rätsel auf. "Normalerweise ist man am Freitag mit der Balance nie sehr zufrieden, aber das Auto fühlt sich gut an", beschreibt Bottas sein Gefühl im Auto. "Wir haben aber keinen Grip, rutschen vor allem in den schnellen Kurven herum, und dadurch überhitzen die Reifen. Dann wird es vor allem auf dieser Strecke knifflig. Es gibt da also ein größeres Problem, das wir lösen müssen."

Langsam trotz perfekter Mercedes-Bedingungen

Dabei fand man in Sepang eigentlich Mercedes-Bedingungen vor: Das Training begann am Morgen auf feuchter Strecke - noch in Monza hatte Ferrari unter diesen Umständen gim Qualifying egen Mercedes nicht den Funken einer Chance. Durch den Regen dauert es außerdem lange, ehe sich eine Gummischicht auf dem Asphalt bildete - auch das liegt dem F1 W08 normalerweise.

Daher meint Bottas: "Mir ist es egal, ob es nass oder trocken ist - wir haben in beiden Fällen gleich viel Arbeit vor uns. Uns fehlt einfach das Tempo, speziell auf eine schnelle Runde." Das könnte vor allem das am Samstag-Nachmittag stattfindende Qualifying zu einer Zitterpartie machen.

Bottas hofft auf Mercedes-Superhirne

Ob der Finne glaubt, dass Mercedes das Problem noch rechtzeitig lösen kann? "Wir haben viele clevere Leute in unserem Team", gibt er sich zuversichtlich. "Jetzt müssen wir gemeinsam hart daran arbeiten."

Während die aktuellen Probleme für Teamkollege Hamilton nach dem Befreiungsschlag in Singapur gerade im falschen Moment kommen, ist die Situation auch für Bottas hart. Der WM-Dritte wollte eigentlich die verbleibenden Saisonrennen nutzen, um seinen Fahrstil zu ändern, um möglichst rasch seinen dritten Sieg einfahren zu können und 2018 mit frischem Elan um den Titel zu kämpfen.

"Ich will definitiv mehr als zwei Saisonsiege", stellt er klar. "Zum Glück stehen noch sechs Rennen vor uns. Es wird aber bald Zeit, denn die vergangenen Wochen waren hart für mich. Ich brauche ein gutes Ergebnis." Ob er das dieses Wochenende erreichen wird, ist in Anbetracht des Trainingsauftakts in Sepang mehr als fraglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Malaysia GP 2017

1ItalienFerrari1:31.261m
2ItalienFerrari+0.604s
3ÖsterreichRed Bull Racing+0.838s
4ÖsterreichRed Bull Racing+0.848s
5GroßbritannienMcLaren+1.303s
6DeutschlandMercedes+1.416s
7DeutschlandMercedes+1.459s
8IndienForce India+1.601s
9FrankreichRenault+1.799s
10IndienForce India+1.835s
Anzeige
Anzeige