Anzeige

Trotz Podium: Günthers Titelhoffnungen schwinden

23.09.2017 11:42
Spielberg: Maximilian Günther auf Rang drei
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Spielberg: Maximilian Günther auf Rang drei

Maximilian Günther hat im Kampf um seinen ersten Titel in der Formel-3-Europameisterschaft nur noch Außenseiterchancen.

Der 20-Jährige vom Prema Powerteam erreichte im ersten Rennen in Spielberg/Österreich als Dritter zwar seinen 14. Podiumsplatz der Saison, doch der Oberstdorfer konnte nur drei Punkte auf den souveränen Gesamtspitzenreiter Lando Norris (England) aufholen, der Rang vier belegte.

Nach dem 25. von 30 Rennen liegt Günther damit noch 70 Punkte hinter dem 17 Jahre alten Supertalent Norris - 125 Zähler kann der Deutsche maximal noch holen. Der Sieg ging an Günthers Teamkollegen Callum Ilott (England) vor dem Schweden Joel Eriksson vom deutschen Motopark-Rennstall. Günthers Prema-Teamkollege Mick Schumacher (18) fuhr als Siebter zum 16. Mal in seiner Debütsaison in die Top Ten.

Der letzte Sieg für Günther, der seine dritte Saison in der Formel 3 absolviert und mittelfristig die Formel 1 anpeilt, liegt nun bereits zwölf Wochen zurück. Formel-1-Rookie Norris ist Vertragspilot des Formel-1-Traditionsrennstalls McLaren und beeindruckte zuletzt im Rahmen der offiziellen Tests auf dem Hungaroring in einem aktuellen Boliden der Königsklasse.

Am Sonntag (11:00/16:55) stehen noch zwei weitere Rennen in Spielberg auf dem Programm. Die Titelentscheidung fällt spätestens beim anschließenden Saisonfinale auf dem Hockenheimring (14./15. Oktober).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Red Bull Ring 2017

Anzeige