Anzeige

Höwedes-Krux: Spielpraxis oder WM-Aus?

06.09.2017 08:22
Benedikt Höwedes muss sich bei Juventus Turin erst durchsetzen
Benedikt Höwedes muss sich bei Juventus Turin erst durchsetzen

Die Nicht-Nominierung für die zurückliegenden Länderspiele gegen Tschechien und Norwegen soll Weltmeister Benedikt Höwedes in seinem Bestreben bestärkt haben, den FC Schalke 04 in Richtung Juventus Turin zu verlassen.

Wie die "Sport Bild" berichtete, kam es vor der Länderspielpause zu einem Telefonat zwischen dem Abwehrspieler und Bundestrainer Joachim Löw. In dem Gespräch soll der DFB-Chefcoach verdeutlicht haben, wie viel Wert er in dieser Saison auf Spielpraxis und Fitness bei den potenziellen WM-Fahrern legt.

Zu diesem Zeitpunkt war Höwedes bereits als Schalke-Kapitän abgesetzt und wusste über seinen schweren Stand unter dem neuen S04-Trainer Domenico Tedesco, sodass das Gespräch mit Löw den Klubwechsel in Richtung Italien nur weiter forcierte.

Das Prinzip des Bundestrainers, vor dem Hintergrund des enormen Konkurrenzkampfes um die 23 begehrten Tickets nur verletzungsfreie und Stammspieler nominieren zu wollen, erläuterte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff in der "Sport Bild": "Am Ende weiß jeder Spieler: Ein Jahr vor der WM muss er spielen. Nicht ständig, aber er sollte Spielpraxis haben. Deshalb guckt jeder Spieler darauf."

Ob sich der 29-Jährige bei seinem Klub Juventus Turin in der Serie A als Stammspieler etablieren wird, bleibt die spannende Frage. Die Konkurrenz beim italienischen Rekordmeister ist trotz des Abgangs von Leonardo Bonucci zum AC Mailand enorm. Giorgio Chiellini ist unter Coach Massimiliano Allgri praktisch unumstritten. Daneben weist die Alte Dame mit Routinier Andrea Barzagli dem Ex-Münchner Medhi Benatia sowie Nationalspieler Daniele Rugani drei weitere Innenverteidiger in ihren Reihen. Gegen dieses Trio muss sich der 44-fache Nationalspieler Höwedes durchsetzen, ansonsten droht das WM-Aus 2018.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige