Anzeige

PSG-Flop will Millionen-Vertrag aussitzen

05.09.2017 12:08
In Paris auf dem Abstellgleis: Hatem Ben Arfa
© Anthony BIBARD
In Paris auf dem Abstellgleis: Hatem Ben Arfa

Die Transfers von Neymar und Kylian Mbappé haben die Hierarchie im Angriff von Paris Saint-Germain kräftig durcheinandergewirbelt. Während Stars wie Julian Draxler und Ángel Di María künftig wohl mit der Jokerrolle vorliebnehmen müssen, dürfen andere nicht einmal mehr auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Einer dieser Aussortierten ist der ehemalige französische Nationalspieler Hatem Ben Arfa, der nach einem völlig verkorksten Jahr bei PSG außen vor ist. Als Leistungsträger aus Nizza gekommen, stand der 30-Jährige in der Spielzeit 2016/2017 nur fünf Mal in der Pariser Startelf.

In den Plänen von Coach Unai Emery spielte der dribbelstarke Angreifer schon vor dem Neymar-Deal keine Rolle mehr. Paris wollte Ben Arfa folglich loswerden und verhandelte bereits mit Fenerbahçe, doch der Spieler stellte sich quer - aus finanziellen Gründen. Beim Scheich-Klub bezieht er ein exorbitant hohes Gehalt.

PSG zog Konsequenzen und schob den 17-fachen Auswahlspieler der Équipe Tricolore nun ins Reserveteam ab. Auch auf der am Montag veröffentlichten Spielerliste für die Königsklasse fehlte Ben Arfa.

Nichtsdestotrotz will der Offensivspieler bleiben und seinen Millionen-Vertrag in der Hauptstadt aussitzen. Sein Kontrakt endet am 30. Juni 2018.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ligue 1 Ligue 1
Anzeige

18. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige