Anzeige

"Eine großartige Sache": Bayern jagt Sturm-Juwel

30.08.2017 09:00
Alex Timossi Andersson steht wohl im Fokus des FC Bayern
© LUDVIG THUNMAN
Alex Timossi Andersson steht wohl im Fokus des FC Bayern

Nach der Eröffnung der neuen Jugendakademie des FC Bayern München bekräftigte FCB-Präsident Uli Hoeneß, dass man 30 bis 40 Millionen Euro in die Hand nehmen werde, um "sechs bis acht junge Talente" an die Säbener Straße zu locken. Eines dieser Talente scheint man nun in Schweden gefunden zu haben.

Der 17-Jährige Offensivspieler Alex Timossi Andersson soll den Fokus der Münchner auf sich gezogen haben. Der schwedische U-Nationalspieler schnürt seine Schuhe für Helsingborgs IF in der ersten Spielklasse seines Heimatlandes und erzielte bislang zwei Tore in neun Liga-Einsätzen. Im Pokal gelang dem Youngster zudem ein Doppelpack.

Anzeige: Jetzt noch den Vorbesteller Bonus für FIFA 18 sichern!

Mit seinem Interesse steht der deutsche Rekordmeister allerdings nicht allein da. Bei Manchester United soll der Newcomer zuletzt sogar bereits vorstellig geworden sein. Die "tz" berichtet jedoch, dass Andersson 2016 auch ein Probetraining bei den Bayern absolvierte. "Es war ein großer Spaß und ein tolles Erlebnis", soll der Stürmer anschließend frohlockt haben.

"Bayern ist einer der größten Klubs der Welt"

Wohin es geht, ist dennoch weiter unklar, ein Abschied scheint aber alles andere als unwahrscheinlich. "Wir wissen, dass Alex mit seinem großen Talent das Interesse vieler Vereine auf sich zieht. Es laufen viele Gespräche, die sich teilweise auch länger hinziehen, das ist normal", kommentierte Helsingborgs Coach Per-Ola Ljung die Gerüchte, fügte jedoch an, es könne auch ganz fix gehen.

Bayern dürfte aber zumindest sehr gute Karten haben. Als die Gerüchte im Juli erstmals aufkamen, zitierte das "Helsingborgs Dagblad" Andersson mit den Worten: "Ich denke, es ist eine großartige Sache. Bayern ist einer der größten Klubs der Welt."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige