Anzeige

Zwieblers Profi-Karriere endet in WM-Runde zwei

23.08.2017 22:12
Marc Zwieblers Karriere endet nach dem Aus in Glasgow
© AFP/SID/STRINGER
Marc Zwieblers Karriere endet nach dem Aus in Glasgow

Die Profi-Karriere des ehemaligen Europameisters Marc Zwiebler ist in der zweiten Runde der Weltmeisterschaften in Glasgow geendet.

Der 33-Jährige aus Bischmisheim unterlag am Mittwochabend in der schottischen Metropole dem Taiwanesen Chou Tien Chen nach hartem Kampf mit 22:20, 18:21, 14:21 und musste damit seinen Traum von einem Paukenschlag bei der Abschiedsvorstellung begraben.

Nach 1:03 Stunden war Zwieblers vierte Niederlage im sechsten Duell mit dem Weltranglistensechsten Chou perfekt. Damit endete die 15-jährige Profi-Laufbahn des gebürtigen Bonners, der 2012 den EM-Titel geholt, an drei Olympischen Spielen teilgenommen hatte und bis auf Platz zehn der Weltrangliste geklettert war.

Sein Auftaktmatch hatte Zwiebler am Dienstag noch mit 21:10, 21:15 gegen den US-Amerikaner Bjorn Seguin gewonnen. Nach dem Erstrunden-Aus von Fabian Roth, der in Zwieblers Fußstapfen treten soll, war der Routinier letzter deutscher Spieler im Feld.

Ohne die erhoffte Olympia-Medaille lässt Zwiebler seine Laufbahn nun in der Bundesliga bei seinem Heimatverein Bonn-Beuel ausklingen. Im kommenden Jahr greift er vielleicht aber noch ein weiteres Mal im Nationaltrikot zum Schläger. Einen Einsatz bei der Team-WM wollte Zwiebler nicht ausschließen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige