Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Offiziell: McLaren setzt weiter auf Vandoorne

23.08.2017 12:12
Stoffel Vandoorne wird 2018 seine zweite komplette Saison für McLaren fahren
Stoffel Vandoorne wird 2018 seine zweite komplette Saison für McLaren fahren

Stoffel Vandoorne wird auch in der Formel-1-Saison 2018 für McLaren fahren. Das hat das Team am Mittwoch vor dem Großen Preis von Belgien - Vandoornes Heimrennen - offiziell bestätigt.

"Ich freue mich sehr, dass das Team jetzt formell bekanntgegeben hat, dass ich auch im nächsten Jahr für sie fahren werde. Jetzt kann ich mich in der zweiten Hälfte meiner Rookiesaison komplett auf meinen Job konzentrieren", sagt der GP2-Champion der Saison 2015.

"Ich habe in der ersten Hälfte meiner ersten Formel-1-Saison schon so viel gelernt", berichtet der 25-Jährige, der 2016 bei McLaren bereits seinen ersten Renneinsatz in der Königsklasse bekam, als er in Bahrain den verletzten Fernando Alonso vertreten durfte.

Zur Saison 2017 übernahm er das Stammcockpit von Ex-Weltmeister Jenson Button. "Wie alle Rookies musste er in der ersten Hälfte seiner ersten Formel-1-Saison viel lernen", erklärt Renndirektor Eric Boullier.

"Als wir Ende 2016 bekanntgaben, dass Stoffel 2017 ein McLaren-Honda-Fahrer sein würde, da deuteten wir unseren Plan an, dass er einige Jahre für uns fahren sollte. An diesem Plan hat sich nichts geändert", versichert Boullier und ergänzt: "Wir setzen in ihn großes Vertrauen, und er verbessert sich ständig. Sein Teamkollege ist ein harter Rivale, aber Stoffels großes Talent und seine Ambitionen geben uns die Gewissheit, dass er in Zukunft mit uns viel Erfolg haben wird."

McLaren-Boss schwärmt von "Supertalent" Vandoorne

McLaren-Boss Zak Brown ergänzt: "Erics Worten möchte ich nur hinzufügen, dass ich Stoffel als Supertalent betrachte. Er ist in der Tat ein zukünftiger Formel-1-Weltmeister. Daher war ich immer der Ansicht, dass er auf einer mehrjährigen Basis für uns fahren sollte." Wie genau diese "mehrjährige Basis" aussieht, möchte man bei McLaren allerdings nicht verraten. "Wir wollen solch vertrauliche Details unserer Verträge nicht preisgeben", erklärt Brown.

"Aber lasst es mich so sagen: Als wir Stoffel unter Vertrag genommen haben, da war es unsere Absicht, dass er eine beträchtliche Anzahl von Jahren für uns fährt. Das ist nach wie vor unsere Absicht. Wir alle kennen Stoffels Potenzial. Wenn wir auch über ein Paket verfügen, das schnell genug für Grand-Prix-Siege ist, und das wird uns gelingen , dann wird Stoffel am richtigen Ort sein, um seinen ersten Formel-1-Sieg zu feiern", ist sich Brown sicher.

Offen ist derweil weiterhin, wer das zweite McLaren-Cockpit im nächsten Jahr übernehmen wird. McLaren möchte Fernando Alonso unbedingt halten, doch der Spanier stellte bereits klar, dass er nur dann in Woking bleiben wird, wenn man ihm 2018 ein siegfähiges Auto zur Verfügung stellen kann.

Unklar ist ebenfalls, ob es mit Motorenpartner Honda weitergehen wird. Eine Trennung ist weiterhin nicht ausgeschlossen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige