powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Medienpanne befeuert Gerüchte um Auba-Abschied

21.08.2017 12:06
Pierre-Emerick Aubameyang hätte sich einen Wechsel vorstellen können
© getty, Ronny Hartmann
Pierre-Emerick Aubameyang hätte sich einen Wechsel vorstellen können

Dass sich Pierre-Emerick Aubameyang einen Abschied vom BVB in diesem Sommer hätte vorstellen können, gab der Gabuner offen zu. Nachdem eine vom BVB gesetzte Wechselfrist jedoch verstrichen ist, soll ein Transfer vorerst endgültig vom Tisch sein. Fehlerhafte Medienberichte von der Insel befeuern jetzt allerdings Gerüchte um ein Engagement bei FC Chelsea.

"Dieser Klub und diese Fans sind unglaublich, aber ich möchte mich weiter entwickeln. Damit dies gelingt, muss ich den Verein in diesem Sommer auf jeden Fall verlassen. Ich bin 27 und muss mich entwickeln", wird der Gabuner mit Verweis auf ein Interview mit "Radio Montecarlo Italy" von der englischen Presse zitiert. Aussagen, mit denen ein Interesse der Blues untermauert werden soll.

Die Krux an der Sache: Aubameyang, der seit gut zwei Monaten 28 Jahre alt ist, gab das Interview bereits im Januar. Dass ändert zwar nichts am Inhalt der Aussagen, die Berichterstattung ignoriert jedoch die Geschehnisse der letzten sieben Monate.

Aubameyang: "Ich bleibe sehr gerne"

"Es ist doch normal, dass du darüber nachdenkst, wenn dir so viel Geld angeboten wird", sagte Aubameyang. "Aber keiner der Vereine, die mich haben wollten, konnte einen Wechsel realisieren." Er sei nun froh, beim BVB bleiben zu können, erklärte der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison Anfang August gegenüber der "Welt am Sonntag".

"Ich glaube an Gott und an Schicksal. Ich glaube, dass es schon einen Sinn ergibt, dass es so gekommen ist. Das ist bestimmt richtig so. Ich bleibe sehr gerne hier. Ich fühle mich in Dortmund wie zu Hause."

Aubameyangs Vertrag bei Borussia Dortmund endet im Sommer 2020. Neben dem FC Chelsea wurde zuletzt auch über einen Wechsel nach China oder zum Serie-A-Riesen AC Mailand spekuliert.

Dass die Gerüchte dem Angreifer allerdings nicht den Kopf verdrehen, bewies Aubameyang eindrucksvoll. In den ersten drei Pflichtspielen der Saison traf der beste ausländische Torschütze der BVB-Geschichte bereits fünfmal.

Bundesliga Bundesliga