Anzeige

Rekord-Transfer im Anflug: 96 wildert in Russland

18.08.2017 14:01
Jonathas Cristian de Jesus spielte zuletzt für Rubin Kazan
© getty, Epsilon
Jonathas Cristian de Jesus spielte zuletzt für Rubin Kazan

Hannover 96 steht kurz vor der Verpflichtung eines neuen Stürmers. Der Brasilianer Jonathas könnte noch vor dem Liga-Start am Wochenende seinen Vertrag bei den Niedersachsen unterschreiben.

Nach Informationen von "sportbuzzer.de" soll Hannover knapp 6,5 Millionen Euro Ablöse an Jonathas' russischen Verein Rubin Kazan bezahlen. Die Ablöse fällt damit zwar relativ niedrig aus, dafür bewegt sich wohl das Gehalt des Brasilianers in neuen Hannoveraner Sphären. Drei Millionen Euro soll Jonathas Cristian de Jesus pro Jahr kassieren.

Neben Jonathas war der ehemalige Gladbacher Luuk de Jong ein Kandidat für den Hannoveraner Sturm. Trainer und Manager von 96 haben sich aber nun wohl für die Verpflichtung des Südamerikaners entschieden, da er ballsicherer und technisch versierter sei als de Jong.

Einsatz schon gegen Mainz?

Unterschreibt Jonathas den neuen Kontrakt am Freitag, könnte er schon im ersten Saisonspiel gegen Mainz 05 am Samstag auf Torejagd gehen. Sicher sei dem Bericht zufolge, dass der Stürmer spätestens gegen Schalke am zweiten Spieltag am Start sein soll.

Jonathas spielt seit 2009 in Europa, seine erste Station war AZ Alkmaar. Anschließend wechselte er nach Italien, wo er unter anderem für Pescara und Torino spielte. Anschließend zog es ihn zu Elche und Real Sociedad nach Spanien, bevor er 2016 zu Rubin Kazan nach Russland ging. Dort erzielte er in der vergangenen Saison neun Tore in 24 Ligaspielen. Die neue Saison hat in Russland bereits begonnen. Jonathas bestritt bislang vier Ligaspiele und erzielte zwei Treffer. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige