Anzeige

RB Leipzig ohne Vier im DFB-Pokal

09.08.2017 13:26
Emil Forsberg fehlt den Leipzigern im Pokal
© getty, Boris Streubel
Emil Forsberg fehlt den Leipzigern im Pokal

Champions-League-Starter RB Leipzig muss am Sonntag in der 1. Runde des DFB-Pokals bei den Sportfreunden Dorfmerkingen auf ein Quartett verzichten.

Trainer Ralph Hasenhüttl informierte nach dem ersten Training darüber, dass Emil Forsberg, Diego Demme, Bernardo und Ibrahima Konaté definitiv nicht zur Verfügung stehen werden. Forsberg leidet unter einer Angina und muss Antibiotika einnehmen. Demme, der im Trainingslager von Naby Keïta gefoult worden war, hat noch Kniebeschwerden beim Passspiel und Schuss.

Konaté klagt ebenfalls über leichte Kniebeschwerden nach einem Schlag während des Emirates-Cups. Bernardo schließlich begann am Mittwoch zwar wieder mit dem Training auf dem Rasen, ein Einsatz kommt nach Hasenhüttls Worten aber noch zu früh. "Zum Glück haben wir einen großen Kader", sagte der Österreicher.

Rangnick stellt neue Verträge für Orban und Sabitzer in Aussicht

Darüber hinaus gab Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick bekannt, dass die Stammspieler Willi Orban und Marcel Sabitzer sich schon bald auf neue Arbeitspapiere freuen können. Gegenüber der "Bild" bestätigte Rangnick: "Marcel Sabitzer wollen wir noch langfristiger an uns binden. Wie auch Willi Orban. Beides sind Spieler, die sich sehr gut entwickelt und Stammspielerpotenzial haben."

Der 23-jährige Sabitzer ist bereits bis 2021 an den Verein gebunden, überzeugte in der letzten Saison mit 32 Bundesligaeinsätzen. Willi Orban ist bei den Leipzigern vor allem als starker Zweikämpfer und Führungsspieler angesehen. Der ehemalige Lauterner führte die Roten Bullen in der Aufstiegssaison häufig als Kapitän aufs Feld. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DFB-Pokal DFB-Pokal
Anzeige
Anzeige