Anzeige

Kittel gibt Entwarnung: Bald wieder auf den Rad

23.07.2017 12:36
Nach einem Sturz auf der 17. Etappe musste Marcel Kittel verletzt bei der Tour de France aufgeben
Nach einem Sturz auf der 17. Etappe musste Marcel Kittel verletzt bei der Tour de France aufgeben

Marcel Kittel hat sich von seinem Sturz bei der Tour de France erholt. "Die Verletzungen verheilen gut. Ich hoffe, Ende nächster Woche wieder auf dem Rad zu sitzen und mich Freitag in Erfurt zu zeigen", sagte Kittel der "Bild am Sonntag".

In Erfurt will der 29-Jährige bei der "Stehernacht" (28. Juli) in einem Tandemrennen mit anderen deutschen Sprintern antreten.

Kittel war auf der 17. Etappe der Frankreichrundfahrt gestürzt. Dabei hatte er Prellungen und Schürfwunden an der Schulter bis hinunter zum Knie erlitten. Bei der 104. Tour de France hatte der Quick-Step-Profi zuvor fünf Etappen gewonnen. Damit stellte er den deutschen Rekord von Dietrich Thurau bei der Frankreich-Rundfahrt 1977 ein. Mit insgesamt 14 Tagessiegen hat er auch die bisherige deutsche Bestmarke von Erik Zabel übertroffen. Bis zu seinem Sturz trug Kittel das Grüne Trikot des Punktbesten.

View this post on Instagram

Back at home, putting my legs up and getting spoiled by my @tessvonpiekartz. ❤️ I guess the weirdest moment was to leave this small crazy Tour de France world and come back to reality. No more daily plans, massages or road trips through France. And of course no more long hours on the bike fighting for glory or simply just the time limit and being celebrated by hundred of thousands of fans every single day. I miss that. But on the other hand I'm sitting at home now, thinking about all these great memories with my team, the victories, the tough moments together, the laughter & painful experiences. It's been a wonderful journey and I'm endlessly proud about how we went through it. Sometimes with luck, sometimes without. For me there is no other sport that gives you so many extremly intense moments of highs and lows over such a long time. Always on the limit, out of your comfort zone and sometimes even risking your health or worse. But for us riders it's just riding a bike through beautiful places, focusing on your daily goals, being tired afterwards and recovering for the next day. Being at home now I realize what an adventure @letourdefrance was again and how much we inspire our fans and people around the world. Thank you all for the support and messages in the last weeks! I will be back soon and hunt some new victories! 🤘 Enjoy the rest of Le Tour and keep your fingers crossed for @quickstepteam! ✌️

A post shared by Marcel Kittel (@marcelkittel) on

Bei der Siegerehrung am Sonntag in Paris wird er erwartet. "Ich will die Tour ordentlich abschließen. Meine Quick-Step-Jungs haben super gearbeitet, wir wollen die fünf Etappensiege feiern. Das lasse ich mir nicht nehmen", sagte Kittel.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tour de France 2017

1NiederlandeDylan Groenewegen2:25:39h
2DeutschlandAndré Greipel+0s
3NorwegenEdvald Boasson Hagen+0s
4+0s
5NorwegenAlexander Kristoff+0s
6SlowenienBorut Bozic+0s
7ItalienDavide Cimolai+0s
8FrankreichPierre-Luc Perichon+0s
9DeutschlandRüdiger Selig+0s
10ItalienDaniele Bennati+0s
Anzeige
Anzeige