Anzeige

Hoffenheim verliert bei Gnabry-Debüt

22.07.2017 19:37
Lief erstmals im TSG-Dress auf: Serge Gnabry
© Jan Huebner/Voigt
Lief erstmals im TSG-Dress auf: Serge Gnabry

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich in einem Härtetest für die neue Saison dem italienischen Erstligisten FC Genua 2:3 (1:2) geschlagen geben müssen.

Drei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt blieb der Champions-League-Qualifikant noch eine Menge schuldig.

Nachdem Ermin Bičakčić das Team von Julian Nagelsmann, der am Sonntag seinen 30. Geburtstag feiert, in Wels früh in Führung geschossen hatte, drehten Nikola Ninković und Miguel Veloso mit Traumtoren die Partie.

Nach einer Stunde bereitete Neuzugang Serge Gnabry bei seinem Debüt den Ausgleich durch Justin Hoogma vor, ehe kurz vor Schluss Andrey Galabinov mit einem weiteren Sonntagsschuss die Partie zugunsten der Italiener entschied.

Nach der letzten Trainingseinheit in Oberösterreich tritt die TSG am Sonntag die Heimreise in den Kraichgau an. Nächste Woche stoßen auch Kerem Demirbay, Sandro Wagner und Jeremy Toljan zur Mannschaft.

TSG Hoffenheim: Baumann - Vogt, Hübner, Bičakčić, Kadeřábek - Polanski, Rupp, Zuber - Terrazzino, Uth, Szalai

FC Genua: Perin - Munoz, Zukanović, Spolli, Lazovic - Laxalt, Bertalacci, Veloso - Simeone, Ninković, Rigoni

Tore: 1:0 Bičakčić (5.), 1:1 Ninković (25.), 1:2 Veloso (28.), 2:2 Hoogma (62.), 2:3 Galabinov (84.)

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige