Anzeige

Sokratis als Bonucci-Nachfolger zu Juve?

15.07.2017 08:38
Sokratis soll bei Juventus Turin auf dem Zettel stehen
© getty, Christof Koepsel
Sokratis soll bei Juventus Turin auf dem Zettel stehen

Mit dem Wechsel Leonardo Bonuccis von Juventus Turin zum AC Mailand ist in der italienischen Serie A einer der spektakulärsten Transfers des Jahres am Freitag finalisiert worden. Jetzt sucht die Alte Dame nach einem Nachfolger und könnte dabei in der Bundesliga fündig werden. 

Als Nachfolger für den 42-Millionen-Euro-Abgang Bonucci, der in den letzten sieben Jahren unumstrittener Stammspieler bei Juventus war, wird in italienischen Medien immer wieder Sokratis Papastathopoulos von Bundesligist Borussia Dortmund gehandelt.

So berichtet die Sportzeitung "Gazzetta dello Sport", dass sich der italienische Serienmeister ernsthaft mit einer Verpflichtung des BVB-Abwehrrecken beschäftigt. Die Bianconeri suchen als Bonucci-Nachfolger einen gestandenen Innenverteidiger, der bereits internationale Erfahrung aufweist und ohne größere Eingewöhnungszeit in der Serie A Fuß fassen könnte.

Sokratis passt da gut ins Anforderungsprofil. In seinen vier Jahren bei Borussia Dortmund hat der 29-Jährige bisher jedes Jahr auch europäisch gespielt und bringt es insgesamt auf 50 Europapokaleinsätze. Außerdem ist er seit Jahren Stammspieler im Abwehrzentrum der griechischen Nationalmannschaft, kommt hier auf 71 Einsätze.

Schon drei Jahre Serie-A-Erfahrung

Vor seiner Bundesligazeit, die für Sokratis 2011 beim SV Werder Bremen begann, spielte der zweikampfstarke Abwehrmann schon mal in Italiens Oberhaus, nämlich für den FC Genua und den AC Mailand. Eben jenen Klub, der unter anderem mit Hilfe von Leonardo Bonucci endlich wieder den Sprung an Italiens Spitze schaffen will. 

Der Vertrag des Griechen beim BVB läuft in der kommenden Saison aus, dennoch dürfte ein Transfer eine kostspielige Angelegenheit für die Turiner werden. Sokratis ist bei den Schwarz-Gelben unumstrittener Abwehrchef und genießt darüber hinaus auch beim Dortmunder Publikum hohes Ansehen. 

Als spannendes Detail gilt jedoch, dass Sokratis in der Spielzeit 2010/2011 bei Milan schon einmal unter Massimiliano Allegri kickte, der mittlerweile Erfolgscoach bei Juve ist. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige