Anzeige

1899-Neuling Grillitsch "raucht der Kopf"

09.07.2017 16:20
Florian Grillitsch (r.) lebt sich bei 1899 Hoffenheim ein
© Huebner/Blatterspiel
Florian Grillitsch (r.) lebt sich bei 1899 Hoffenheim ein

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann ist zwar noch nicht allzu lange im Geschäft. Dennoch hat er sich bereits den Ruf eines akribischen Übungsleiters erarbeitet. Auch Neuzugang Florian Grillitsch bekommt das nun zu spüren.

Der Österreicher, der ablösefrei von Werder Bremen in den Kraichgau gewechselt ist, hat mit der TSG die ersten Übungseinheiten absolviert. Dabei gilt es, die neue Spielweise schnellstmöglich zu adaptieren: "Ich bin guter Dinge, dass wir Neuen das schnell umsetzen können", wird der 21-Jährige im "kicker" zitiert.

"Es ist klar, dass es eine Umstellung ist, die nicht von heute auf morgen gehen kann", ist sich Grillitsch bewusst. Beim Tabellenvierten der abgelaufenen Bundesliga-Saison muss der zweifache Nationalspieler obendrein die große Lücke des nach München gewechselten Sebastian Rudy stopfen.

Im bevorzugten 3-5-2-System der Bremer agierte Grillitsch meist im zentralen Mittelfeld, wo er auf die Unterstützung von Zlatko Junuzović und Thomas Delaney zählen konnte. In Hoffenheim werden dem Neuling wohl auch defensivere Aufgaben zuteil werden. So bekam der Youngster bereits die ein oder andere theoretische Einheit, um das System zu verinnerlichen: "Da raucht der Kopf, das gehört dazu."

Nagelsmann-Fußball "geradlinig" und "gepflegt"

Grillitsch fand derweil lobende Worte für sein neues Team: "Hoffenheim hat letztes Jahr sehr guten Fußball gezeigt mit einem superjungen, dynamischen Trainer. Herr Nagelsmann legt viel Wert auf gepflegten Fußball, dass man von hinten heraus geradlinig nach vorne spielt, um möglichst schnell zu Abschlüssen zu kommen." 

Möglich ist aber auch, dass Hoffenheim in den kommenden Wochen noch einen neuen defensiven Mittelfeldspieler präsentiert. Dann könnte Grillitsch weiterhin auf der Acht zum Zug kommen. Dort fühlt er sich am wohlsten: "Ich habe durch die Bank alles im zentralen Mittelfeld gespielt."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige