Anzeige

US-Boys mit Gold-Cup-Stotterstart

09.07.2017 08:10
Die USA starteten nur mit einem Remis
© getty, Frederick Breedon
Die USA starteten nur mit einem Remis

Die Nationalmannschaft der USA ist mit einem 1:1 (0:0) gegen Panama in das Gold-Cup-Turnier gestartet. Beim Auftaktspiel der Gruppe B vor 47.622 Zuschauern in Nashville brachte Stürmer Dom Dwyer die USA nach einer torlosen ersten Halbzeit in der 50. Spielminute in Führung.

Panama konnte allerdings nur zehn Minuten später den Ausgleich erzielen. Torschütze war der Mittelfeldspieler Miguel Camargo. Im zweiten Spiel der Gruppe trifft Martinique auf Nicaragua. Bereits am Freitag konnte sich Kanada gegen Französisch-Guyana mit 4:2 durchsetzten. Im zweiten Spiel der Gruppe A besiegte Costa Rica Honduras mit 1:0.

"Unerfahrenheit ist eine Entschuldigung, aber keine gute", gab US-Coach Bruce Arena erbost zum Besten. Lediglich mit dem eingewechselten Trio Gyasi Zardes, Jordan Morris und Juan Agudelo sei er zufrieden gewesen. Dem Gegner zollte der Klinsmann-Nachfolger jedoch Lob: "Sie sahen vor allem im zentralen Mittelfeld sehr gut aus."

Der Nationalmannschaftswettbewerb des Kontinentalverbands CONCACAF findet seit 1991 im Zweijahresrhythmus statt. Die zwölf teilnehmenden Mannschaften sind dabei in drei Vierergruppen unterteilt. Für das Viertelfinale qualifizieren sich jeweils die zwei erstplatzierten Mannschaften jeder Gruppe, sowie zwei der drittplatzierten Mannschaften. Alleiniger Ausrichter ist in diesem Jahr die USA.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige