Anzeige

Bestätigt: Frankfurt holt nächsten Japaner

25.06.2017 15:00
Daichi Kamada wechselt nach Frankfurt
© getty, Harry Trump
Daichi Kamada wechselt nach Frankfurt

Eintracht Frankfurt legt auf dem Transfermarkt weiter ein hohes Tempo an den Tag. Der Bundesligist steht unmittelbar vor der Verpflichtung des japanischen U-Nationalspielers Daichi Kamada.

Am Sonntag bestätigten die Hessen den nahenden Wechsel des Youngsters. Sportvorstand Fredi Bobic äußerte sich auf der Eintracht-Homepage zum Zwischenstand: "Wir sind uns mit Klub und Spieler einig und hoffen, dass wir in den nächsten Tagen Vollzug melden können". In der kommenden Woche soll der Medizincheck folgen.

Kamada steht aktuell bei Sagan Tosu in der J-League unter Vertrag. Präsident Minoru Takehara hatte zuletzt auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz erklärt, dass sich die Vereine weitestgehend einig geworden seien. Als Ablösesumme sind laut japanischen Medien rund 2,5 Millionen Euro im Gespräch.

"Frankfurt ist ein gutes Team. Es ist wichtig, dass er von einem europäischen Klub mit Geschichte geschätzt wird. Ich hoffe, dass er die Gelegenheit nutzt, um sich weiterzuentwickeln", freute sich Takahara.

Kamada spielt seit zweieinhalb Jahren beim aktuellen Tabellenzehnten der japanischen Liga. Der 20-Jährige bringt es in der laufenden Saison auf drei Tore in 16 Spielen.

Frankfurt hat sich für Japaner bislang meist als gutes Pflaster erwiesen. Unter anderem hinterließen Naohiro Takahara und Takashi Inui ihre Spuren in der Mainmetropole. Zudem steht mit Makoto Hasebe der aktuelle Kapitän der japanischen Nationalmannschaft bei der Eintracht unter Vertrag. Er könnte dem Youngster bei der Eingewöhnung helfen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige