Anzeige

"Motherf***er": Mexikos Trainer rastet aus!

22.06.2017 10:54
Juan Carlos Osorio war im hitzigen Spiel gegen Neuseeland gar nicht zu beruhigen
© getty, Buda Mendes
Juan Carlos Osorio war im hitzigen Spiel gegen Neuseeland gar nicht zu beruhigen

Was ein Ausraster! Der mexikanische Nationaltrainer Juan Carlos Osorio hat im Vorrundenspiel des Confed Cups gegen Neuseeland noch in der ersten Halbzeit völlig die Nerven verloren und die gegnerische Bank auf Übelste beschimpft. 

Was war passiert? Der künftige Frankfurter Carlos Salcedo blieb nach einem Zweikampf mit einem neuseeländischen Gegenspieler auf dem Boden liegen und konnte nicht mehr weiterspielen. Im späteren Verlauf musste er sogar ausgewechselt werden.

Anstatt den Ball ins Seitenaus zu spielen und so eine Behandlungspause zu ermöglichen, nahmen die All Whites Tempo auf und erzielten fast die 1:0-Führung in der 28. Minute. Coach Osorio hielt es nicht mehr auf der Trainerbank. Er konnte nicht mehr an sich halten und beleidigte die gesamte gegnerische Mannschaft. Seinem Trainerkollegen Anthony Hudson schrie er unter anderem "Asshole" und "You Motherfucker" entgegen. 

Eventuell galt die Beschimpfung sogar dem Schiedsrichterassistenten, der sich in unmittelbarer Nähe befand. So oder so muss Juan Carlos Osorio eine empfindliche Strafe befürchten.

Immerhin siegte seine Elf im späteren Verlauf noch nach Toren von Raúl Jiménez und Oribe Peralta mit 2:1 gegen die Ozeanier. Für Neuseeland hatte Chris Wood zum zwischenzeitlichen 1:0 getroffen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige