Anzeige

Tritt Yarmolenko das Costa-Erbe beim FC Bayern an?

21.06.2017 14:01
Andriy Yarmolenko (r.) könnte bald in der Bundesliga für den FC Bayern spielen
Andriy Yarmolenko (r.) könnte bald in der Bundesliga für den FC Bayern spielen

Douglas Costa steht kurz vor einem Abschied in Richtung Turin. Der Brasilianer ist in München nie wirklich warm geworden und wird den Verein wohl nach zwei Jahren verlassen. Nun hat der Rekordmeister offenbar einen neuen Flügelstürmer im Blick: Andriy Yarmolenko von Dinamo Kiev steht im Bayern-Fokus.

Der deutsche Meister möchte dem ukrainischen Tabellenzweiten der abgelaufenen Saison ein Angebot für den 27-Jährigen unterbreiten, sofern der Costa-Deal mit Juventus Turin in trockenen Tüchern ist. Das berichtet das ukrainische Portal "zbirna". Aktuell haben die beiden Parteien in der Personalie Costa noch keine Einigung erzielt. Erwartet wird eine Zahlung in Höhe von 40 Millionen Euro.

Yarmolenko könnte den Platz des Brasilianers positionsgetreu einnehmen. Der 70-fache Nationalspieler ist der große Star in seiner Heimat. Allein in der abgelaufenen Meisterschafts-Runde erzielte der Linksfuß starke zehn Tore in zehn Spielen. Dabei ist Yarmolenko ein wahres Dinamo-Urgestein: 2008 debütierte der Angreifer für den Hauptstadtklub. Seither stand er in 310 Partien für Kiev auf dem Rasen.

Dass diese Ehe ewig wärt, ist nicht unbedingt abzusehen. Dem Bericht zufolge könnte sich Yarmolenko einen Wechsel in die Bundesliga gut vorstellen. Ähnliches hatte Dinamo-Präsident Igor Surkis im vergangenen Sommer angedeutet. Yarmolenkos Traum sei es, eines Tages in Deutschland oder in der englischen Premier League zu spielen.

Günstig wäre eine Verpflichtung für die Bayern nicht. Spekuliert wird über eine Ablösesumme von mindestens 25 Millionen Euro. Durch die Einnahmen des Costa-Transfers dürften die Münchener darin allerdings kein großes Problem sehen. Yarmolenkos Vertrag in der ukrainischen Hauptstadt ist noch bis 2020 gültig.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige