Anzeige

Köln hat dänischen Nationalspieler im Visier

29.05.2017 10:50
Martin Braithwaite (re.) soll das Interesse des FC Köln geweckt haben
© getty, Michael Campanella
Martin Braithwaite (re.) soll das Interesse des FC Köln geweckt haben

Zum ersten Mal seit 1992 wird der 1. FC Köln in der kommenden Saison im Europapokal spielen. Im Zuge dessen nehmen die Personalplanungen der Rheinländer langsam Fahrt auf. Im Visier soll dabei ein dänischer Nationalspieler stehen.

Nachdem sich eine Rückholaktion von Innenverteidiger Kevin Wimmer aufgrund der hohen Ablöseforderung der Tottenham Hotspur zerschlagen hat, gilt der Fokus der FC-Verantwortlichen nun offenbar erstmal der Offensive. Hier soll der dänische Nationalstürmer Martin Braithwaite das Interesse von Jörg Schmadtke und Co. geweckt haben. Erste Kontakte zwischen Spieler und Verein habe es sogar schon gegeben, berichtet der "kicker". 

Der 25-jährige Braithwaite wechselte im Sommer 2013 für rund zwei Millionen Euro aus seiner Heimat Esbjerg zum französischen Erstligisten FC Toulouse. Beim Tabellen-13. der aktuellen Saison steht der 15-fache A-Nationalspieler noch bis 2019 unter Vertrag. Mit 15 Scorerpunkten (elf Tore, vier Assists) zählte der Knipser in der abgelaufenen Spielzeit zu den effizientesten Spielern seines Klubs.

Als 1:1-Ersatz für den möglicherweise abwandernden Anthony Modeste dürfte sich Braithwaite jedoch nicht eignen. Dafür kann der Däne, anders als der Modeste, auch eine Rolle hinter den Spitzen oder auf dem Flügel übernehmen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige