Anzeige

17 von 18 Klubs erhalten Erstliga-Lizenz

11.05.2017 18:46
17 von 18 Klubs haben die Lizenz für die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga ohne Auflagen erhalten. Foto: Lukas Schulze
© dpa
17 von 18 Klubs haben die Lizenz für die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga ohne Auflagen erhalten. Foto: Lukas Schulze

17 von 18 Klubs haben die Lizenz für die kommende Saison in der BBL ohne Auflagen erhalten. Lediglich die Eisbären Bremerhaven müssen noch Auflagen erfüllen, wie die Liga am Donnerstag mitteilte.

Damit steht auch fest, dass die beiden Aufsteiger Mitteldeutscher BC und Oettinger Rockets Gotha in der neuen Saison erstklassig spielen.

Nach dem Rückzug von Phoenix Hagen während der laufenden Saison wegen finanzieller Schwierigkeiten hatte die Liga die Prüfung der eingereichten Lizenzierungsunterlagen nochmals verschärft. "Die Klubs haben jedoch ihre Hausaufgaben gut erledigt und sehr präzise aufbereitete Unterlagen eingereicht", sagte der Vorsitzende des Lizenzligaausschusses, Thomas Braumann.

Der Umsatz in der noch laufenden Saison kletterte nach BBL-Angaben auf die Rekordmarke von 109,7 Millionen Euro. "Das sind sehr erfreuliche Zahlen", sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige