Anzeige
Anzeige

Wolff: "Diese Autos sind brutal"

20.03.2017 15:23
Toto Wolff glaubt, dass der Vorsprung von Mercedes geschrumpft ist
Toto Wolff glaubt, dass der Vorsprung von Mercedes geschrumpft ist

In den letzten drei Jahren hat Mercedes die Konkurrenz in der Formel 1 nach Belieben dominiert. Damit könnte laut Motorsport-Boss Toto Wolff jetzt Schluss sein. Die Tests haben in den Augen des 45-Jährigen gezeigt, dass der Vorsprung auf die anderen Top-Teams geschmolzen ist. Die neuen Boliden begeistern den Österreicher dennoch.

"In Barcelona haben wir gesehen, dass die Abstände an der Spitze kleiner geworden sind", sagte Wolff vor dem kollektiven Abflug der Mannschaft zum ersten Rennen nach Australien. Allerdings werde man erst bei den ersten Trainings sehen, wie die Kräfteverhältnisse tatsächlich verteilt sind. 

"Wir wissen immer noch nicht, wer [in Barcelona, Anm.d.Red.] mit wie viel Sprit, Gewicht und mit welchen Motoren-Einstellungen gefahren ist", ist sich Wolff unsicher, in wie weit Ferrari, Red Bull und Co. bei den Testfahrten schon die Hosen runtergelassen haben.

"Diese Autos sind brutal"

"Wir selbst haben den besten Job gemacht, den wir machen konnten. Wenn wir in Melbourne nicht die Schnellsten sein sollten, müssen wir herausfinden, warum das so ist - und was zu tun ist, damit wir wieder an die Spitze kommen", so Wolff. 

Dass die Fans von den neuen Wagen begeistert sein werden, steht für den Österreicher außer Frage. "Die Fahrer sagen, diese Autos sind brutal. Und genau so sollten Formel-1-Wagen auch sein. Ich habe die Autos auf der Strecke beobachtet, sie sind spektakulär. Aus Fan-Sicht ist das wirklich etwas sehr Spezielles. Jeder Motorsport-Fan muss sie einfach in Action sehen", schwärmte Wolff von den neuen Boliden. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2018

Australien
Australien GP
25.03.
Bahrain
Bahrain GP
08.04.
China
China GP
15.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
29.04.
Spanien
Spanien GP
13.05.
Monaco
Monaco GP
27.05.
Kanada
Kanada GP
10.06.
Frankreich
Frankreich GP
24.06.
Österreich
Österreich GP
01.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
08.07.
Deutschland
Deutschland GP
22.07.
Ungarn
Ungarn GP
29.07.
Belgien
Belgien GP
26.08.
Italien
Italien GP
02.09.
Singapur
Singapur GP
16.09.
Russland
Russland GP
30.09.
Japan
Japan GP
07.10.
USA
USA GP
21.10.
Mexiko
Mexiko GP
28.10.
Brasilien
Brasilien GP
11.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
25.11.
Anzeige
Anzeige