Anzeige

Konkurrenz für Gomez? Wolfsburg lockt Zapata

17.03.2017 11:43
Angeblich im Visier der Wölfe: Duván Zapata
© getty, Dino Panato
Angeblich im Visier der Wölfe: Duván Zapata

Seit Andries Jonker beim VfL Wolfsburg an der Seitenlinie das Sagen hat, zeigt die Formkurve von Sorgenkind Mario Gomez wieder nach oben. Nichtsdestotrotz sollen sich die Niedersachsen auf der Suche nach Verstärkungen für das Sturmzentrum befinden. Italienische Quellen bringen nun einen ersten Namen ins Spiel.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beobachten Sportdirektor Olaf Rebbe und Co. die Situation des Kolumbianers Duván Zapata, der bis zum Saisonende vom SSC Neapel an Udinese Calcio ausgeliehen ist. Der 25-jährige Angreifer soll trotz seiner aktuell soliden Trefferquote (sieben Tore in 28 Spielen) bei Stammverein Napoli keine Zukunft haben.

Knackpunkt: Sein Arbeitspapier beim Champions-League-Achtelfinalisten läuft noch bis Sommer 2020. Der "Gazzetta dello Sport" zufolge werden rund 12 Millionen Euro für Zapata aufgerufen. Zu viel für den VfL?

Ein Typ wie Jhon Córdoba

Entscheidend dürfte die Frage sein, welchen Stürmertyp die Wolfsburger suchen. In Gomez verfügt der VfL bereits über einen physisch starken Goalgetter, der vornehmlich im Sechzehner seine Stärken ausspielt. Allerdings mangelt es dem EM-Teilnehmer mittlerweile an Dynamik und Tempo - Attribute, die Zapatas Spielweise ausmachen.

Denn trotz mäßiger Torausbeute (in vier Serie-A-Spielzeiten nie zweistellig getroffen) überzeugt der Kolumbianer als unermüdlicher Arbeiter mit beeindruckender Präsenz auf dem Platz. Ein Typ wie Landsmann Jhon Córdoba vom FSV Mainz 05, der auch ohne Knipser-Gene den Durchbruch in der Bundesliga geschafft hat.

Offen bleibt, wie konkret das Interesse der Wölfe derzeit ist. Ein Schnäppchen wäre Zapata jedenfalls nicht. Macht der VfL trotzdem ernst?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige