Anzeige

Niederlechner lässt Zukunft in Freiburg offen

14.03.2017 14:19
Florian Niederlechner ist von Mainz nach Freiburg ausgeliehen
© imago sportfotodienst
Florian Niederlechner ist von Mainz nach Freiburg ausgeliehen

Die Zukunft von Florian Niederlechner beim SC Freiburg ist nach wie vor offen. "Freiburg hat eine Kaufoption für mich", sagte der vom FSV Mainz 05 ausgeliehen Stürmer im Interview mit "Goal.com".

"Ziehen sie die, kann Mainz dagegen kein Veto einlegen. Wo ich in der nächsten Saison spielen werde, weiß ich noch nicht", gab der 26-Jährige offen zu.

Noch habe es mit Freiburg aber keine Gespräche gegeben. "Ich will mich auch voll auf meine Aufgaben hier konzentrieren, meine Leistung bringen. Alles andere ist eine Entscheidung des SC Freiburg", sagte Niederlechner.

Saisonziel? "Klassenerhalt!"

Dem Stürmer ist es unter anderem zu verdanken, dass Freiburg in der aktuellen Saison so gut da steht. Mit dem acht Rang sogar sind die Europapokalplätze in Reichweite.

Doch von solchen Ambitionen will Niederlechner nichts wissen. "Das Ziel Nummer eins bleibt absolut der Klassenerhalt. Wir müssen vorsichtig sein. Auch die Mannschaften hinter uns punkten regelmäßig. Erst wenn das geschafft ist, schauen wir, was noch kommt", erklärte der frühere Unterhachinger.

Niederlechner schnürt seine Schuhe seit Januar 2016 für den SC Freiburg. Mit dem Klub schaffte der Goalgetter den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Dort erzielte er bislang in 24 Partien sieben Tore.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige