Anzeige

Medien: RB Leipzig jagt Ex-ManUnited-Ass

05.03.2017 10:13
Wilfried Zaha soll das Interesse von RB Leipzig geweckt haben
© getty, Dan Mullan
Wilfried Zaha soll das Interesse von RB Leipzig geweckt haben

Elf Spieltage vor dem Saisonende hat Aufsteiger RB Leipzig bereits acht Punkte Vorsprung auf einen Rang, der nicht für die direkte Champions-League-Qualifikation reichen würde, auf einen Platz außerhalb des europäischen Geschäfts sind es sogar schon 16 komfortable Zähler. Kurz: Man darf in Sachsen für die ganz großen Spiele gegen die internationale Konkurrenz planen. Erwartbar ist also, dass RB den Markt nach Verstärkungen sondiert. Ein Ex-ManUnited-Ass soll dabei in den Fokus gerückt sein.

Wie die englische "Sun" erfahren haben will, sind die Bullen bereit in das Rennen um Wilfried Zaha einzusteigen. Der 24-Jährige schnürt aktuell die Schuhe für Crystal Palace in Englands Oberhaus, wo der Nationalspieler der Elfenbeinküste noch bis 2020 unter Vertrag steht. In der laufenden Spielzeit kommt der flexible Offensivakteur auf 26 Einsätze, in denen er fünf Tore erzielte und sechs weitere auflegte.

Sollte es wirklich zu einem Werben der Leipziger um Zaha kommen, müssten Rangnick und Co. allerdings ungewohnt tief in die Tasche greifen. Angeblich sind auch der Mailänder Spitzenklub Inter und Tottenham an einer Verpflichtung interessiert und bereit, rund 35 Millionen Euro, für den ehemaligen Manchester-United-Spieler in den Ring zu werfen.

Rangnick: RB braucht weitere Spieler von Kaliber

Mit 24 Jahren und seiner schnellen Spielweise würde Zaha grundsätzlich ins Konzept der Leipziger passen, die kolportierte Ablöse scheint jedoch etwas hoch. Dass hochkarätige Verstärkung her muss, ist hingegen wohl klar.

Sportdirektor Ralf Rangnick bestätigte in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zuletzt: "Wenn wir in der kommenden Saison international spielen sollten, dann bräuchten wir bei unserer Spielweise noch mal vier Spieler von dem Kaliber, welches wir jetzt schon bei 16 Spielern haben." Ein Kicker von eben diesem Kaliber wäre Zaha mit Sicherheit. Nachteil: dem Mann aus Abidjan fehlt bislang jegliche Erfahrung auf der internationalen Vereinsebene.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenSV Werder341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige