Anzeige

Kurios! Dynamo-Kicker plötzlich 2 Jahre jünger

24.02.2017 09:46
Aias Aosman darf sich über eine unerhoffte "Verjüngungskur" freuen
© imago sportfotodienst
Aias Aosman darf sich über eine unerhoffte "Verjüngungskur" freuen

Kuriosum in der 2. Bundesliga: Aias Aosman von Dynamo Dresden ist plötzlich offiziell zwei Jahre jünger als zuvor angenommen. Grund dafür ist eine aufgetauchte Geburtsurkunde des Deutsch-Syrers. 

Bis vor kurzem wurde Aias Aosman mit dem Geburtsdatum 1. Januar 1993 von den deutschen Behörden geführt. Er war im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie aus Syrien gekommen. In Deutschland erhielt die Familie Aosman Asyl, ohne für den jungen Aias amtliche Papiere vorlegen zu können.

Nach vielen Jahren des Aufenthaltes in Deutschland tauchte jetzt die originale Geburtsurkunde des Dynamo-Profis auf. Sie wurde von der "Bild" veröffentlicht und belegt, dass Aias Aosman offensichtlich am 21. Oktober 1994 das Licht der Welt erblickte. Der Offensivspieler war naturgemäß begeistert: "Klar habe ich mich richtig gefreut. Das ist schon ein tolles Gefühl, plötzlich jünger zu sein", so der jetzt nur noch 22-Jährige in der "Bild". 

Aios Aosman absolvierte in dieser Saison 19 Saisonspiele für Dynamo Dresden und erzielte dabei zwei Treffer. 14 Mal stand er in der Anfangsformation. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige