Anzeige
Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Medien: Wehrlein verpasst ersten Wintertest

16.02.2017 15:39
Pascal Wehrlein ist wegen einer Nackenverletzung noch nicht zu 100 Prozent fit
Pascal Wehrlein ist wegen einer Nackenverletzung noch nicht zu 100 Prozent fit

Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein wird den ersten Formel-1-Wintertest in Barcelona einem Medienbericht zufolge definitiv verpassen. Wie "Autosport" außerdem erfahren haben will, soll Ferrari-Youngster und GP2-Vizechampion Antonio Giovinazzi für den nach seinem Horrorcrash beim Race of Champions am Nacken verletzten Deutschen einspringen.

Ob Wehrlein für die zweite Runde der Probefahrten für die Saison 2017 fit wird, scheint unklar.

Damit hätte sich Sauber dagegen entschieden, seine zweite Stammkraft Marcus Ericsson das komplette Testprogramm auf dem Circuit de Catalunya absolvieren zu lassen. Das könnte der Tatsache geschuldet sein, dass die neuen Boliden hohe körperliche Ansprüche an die Piloten stellen und ein viertägiger Arbeitseinsatz ohne Pause dem Schweden nicht zuzumuten gewesen wäre. Oder es handelt sich um ein Bonbon für Motorenpartner Ferrari, dessen Juniorprogramm Giovinazzi angehört.

Giovinazzi als etatmäßiger Testpilot?

Wie bereits am Donnerstag gemunkelt wurde, soll sich der 23-Jährige zur Sitzanpassung in Hinwil befunden haben. Sauber verfügt derzeit nicht über einen etatmäßigen Testpiloten und würde die Position offenbar gerne dauerhaft mit dem Italiener besetzen. Problem: Er ist bereits bei Ferrari als Ersatzmann für Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen nominiert, was zu Konflikten führt.

Als Mitglied des Ferrari-Academy-Programms, Gesamtzweiter der Formel-3-Europameisterschaft 2015, amtierender Vizechampion der GP2-Serie und DTM-Aushilfspilot bei Audi verfügt der Italiener über exzellente Referenzen. Er war bereits für ein Stammcockpit bei Force India im Gespräch. Die neuen Pirelli-Breitreifen hat Giovinazzi bereits für die Scuderia getestet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2018

Australien
Australien GP
25.03.
Bahrain
Bahrain GP
08.04.
China
China GP
15.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
29.04.
Spanien
Spanien GP
13.05.
Monaco
Monaco GP
27.05.
Kanada
Kanada GP
10.06.
Frankreich
Frankreich GP
24.06.
Österreich
Österreich GP
01.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
08.07.
Deutschland
Deutschland GP
22.07.
Ungarn
Ungarn GP
29.07.
Belgien
Belgien GP
26.08.
Italien
Italien GP
02.09.
Singapur
Singapur GP
16.09.
Russland
Russland GP
30.09.
Japan
Japan GP
07.10.
USA
USA GP
21.10.
Mexiko
Mexiko GP
28.10.
Brasilien
Brasilien GP
11.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
25.11.
Anzeige
Anzeige