Heute Live

USA siegt ohne Klinsi - Ex-Fohle rückt vor

04.02.2017 09:35
Die USA feiert den ersten Sieg unter Bruce Arena
© AFP/SID/BILL WECHTER
Die USA feiert den ersten Sieg unter Bruce Arena

Die Nationalmannschaft der USA hat ihren ersten Sieg nach der Ablösung von Jürgen Klinsmann als Trainer eingefahren.

Unter dem neuen Coach Bruce Arena kamen die US-Boys in einem Testspiel gegen Jamaika in Chattanooga/Tennessee zu einem 1:0 (0:0). Den Treffer erzielte Jordan Morris in der 59. Minute.

Arena hatte Klinsmann im November 2016 beerbt, nachdem dieser zwei bittere Niederlagen in der WM-Qualifikation hatte einstecken müssen und daraufhin entlassen wurde. Zuvor hatte er das US-Team in seiner ersten Amtszeit zur WM 2002 und dort ins Viertelfinale gegen Deutschland geführt, bei der WM 2006 kam er dann nicht über die Vorrunde hinaus. Jetzt soll Arena mit den USA die Teilnahme an der WM 2018 in Russland sicherstellen.

Altidore-Jubiläum, atemberaubendes Debüt und Bradley auf dem Vormarsch

Am 24. März steht in der Finalrunde der nord- und mittelamerikanischen WM-Qualifikation (CONCACAF) das nächste Spiel gegen Honduras an. Die USA liegen nach zwei von zehn Spielen auf dem letzten Platz einer Sechsergruppe. Die drei Erstplatzierten lösen das Ticket nach Russland direkt, der Vierte trägt eine Play-off-Runde gegen einen Asienvertreter aus.

Mit seinem 128. Einsatz im US-Trikot überholte der ehemalige Gladbacher Michael Bradley Marcelo Balboa und verbesserte sich auf Rang fünf der ewigen US-Bestenliste. Jozy Altidore feierte zudem seinen 100. Einsatz, während das Trio Sebsatian Lletget, Chris Pontius und Jorge Villafaña ihr Debüt gaben.

"Das Stadion zu betreten, war etwas surreal", so Lleget. "In die Umkleide zu gehen und das Shirt mit deinem Namen zu sehen, war atemberaubend", erklärte der Debütant gegenüber "ussoccer.com".

Testländerspiele Testländerspiele