Suche Heute Live
Bundesliga
Bundesliga

Schubert richtet emotionale Worte an die Fans

21. Dezember 2016 18:09
André Schubert wurde bei Borussia Mönchengladbach entlassen
André Schubert wurde bei Borussia Mönchengladbach entlassen
Foto: © imago sportfotodienst

André Schubert ist am Mittwoch von seinem Amt als Cheftrainer beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach entbunden worden. Jetzt hat sich der Coach noch einmal öffentlich geäußert.

Die verkorkste Hinrunde der Borussen, die aus bislang 16 Spielen lediglich 16 Punkte gesammelt haben, soll nach der Winterpause von Dieter Hecking zu Ende gebracht werden, der beim VfL in Kürze als neuer Cheftrainer vorgestellt werden soll. Mit Hecking soll es dann mit neuem Elan auch in die Rückrunde gehen.

Am Tag nach seiner Entlassung richtete André Schubert, der bei den Gladbachern in der Hinrunde der letzten Saison von Lucien Favre den Trainerposten übernommen hatte, via YouTube noch einmal ehrliche und offene Worte an die Fans: "Wir hätten euch gerne zum Abschluss der Hinrunde noch ein gutes Ergebnis beschert, das ist uns leider nicht gelungen", räumte Schubert ein.

Als Gründe für den lang anhaltenden Negativtrend bei den Borussen führte er in erster Linie die Verletzungssorgen bei wichtigen Stammkräften sowie die harten Belastungen in drei verschiedenen Wettbewerben im Spätsommer und Herbst an. "Trotzdem hat die Mannschaft sich immer wieder aufgerafft und gute Spiele gezeigt, auch in den letzten Wochen noch", betonte Schubert und ergänzte: "Irgendwann hat uns der erfrischende Fußball verlassen, den wir noch vor einiger Zeit gespielt haben. In den letzten zwei, drei Spielen hat man gesehen, dass das Ganze an uns zehrt. Besonders im letzten Spiel hat man gemerkt, dass wir verunsichert waren".

Verständnis für Personalentscheidung

Dass es im Jahr 2017 ohne ihn an der Seitenlinie als Cheftrainer weitergehen wird, wird von André Schubert selbst für richtig befunden. "Wir sind der Überzeugung, dass der Mannschaft ein Neustart hilft. Ich glaube, es ist wichtig, dass die Mannschaft Vertrauen und Unterstützung erfährt, damit sie wieder den Fußball spielen kann, zu dem sie in der Lage ist."

Die knapp 15 Monate beim diesjährigen Champions-League-Teilnehmer Mönchengladbach haben sich beim 45-Jährigen trotz seiner Entlassung mit vielen positiven Erfahrungen eingebrannt, wie er selbst bestätigte: "Ich persönlich nehme unglaublich viel mit von Borussia Mönchengladbach. Ich bin dankbar dafür, wir haben unglaubliche Fußballfeste feiern dürfen."

6. Spieltag
  • Spielplan
  • Tabelle
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
0
20:30
Fr, 29.09.
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
15:30
Sa, 30.09.
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
15:30
Sa, 30.09.
1. FC Köln
1. FC Köln
1.FC Köln
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
15:30
Sa, 30.09.
VfL Bochum
VfL Bochum
Bochum
0
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
15:30
Sa, 30.09.
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
15:30
Sa, 30.09.
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
FC Bayern München
FC Bayern München
FC Bayern
0
18:30
Sa, 30.09.
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
SV Werder Bremen
SV Werder Bremen
SV Werder
0
15:30
So, 01.10.
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
17:30
So, 01.10.
#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern541018:41413
2Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen541017:61113
3VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart540117:71012
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig540114:41012
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim540112:6612
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund53209:5411
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg53027:619
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt51404:317
9SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg52125:10-57
101. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin52039:906
11SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder52038:10-26
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburg51229:13-45
131. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim51139:13-44
14VfL BochumVfL BochumBochum50324:16-123
15Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach50238:13-52
161. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln50144:9-51
17SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt50146:16-101
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0550144:14-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
  • M = Meister der Vorsaison
  • N = Aufsteiger
  • P = Pokalsieger der Vorsaison

Newsticker

Alle News anzeigen

Torjäger 2023/2024

#Spieler11mTore
1VfB StuttgartSerhou Guirassy010
2FC Bayern MünchenHarry Kane27
3Bayer LeverkusenVictor Boniface16
4VfL WolfsburgJonas Wind05
51. FC Union BerlinKevin Behrens04