powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Bericht: RB Leipzig baggerte an Weiser

15.12.2016 09:07
Mitchell Weiser steht bei Hertha BSC vor der Rückkehr in die Startelf
© imago sportfotodienst
Mitchell Weiser steht bei Hertha BSC vor der Rückkehr in die Startelf

Mitchell Weiser steht bei Hertha BSC am kommenden Wochenende möglicherweise vor seinem Startelfcomeback, wenn es auswärts bei RB Leipzig (ab 15:30 Uhr) zum Verfolgerduell schlechthin kommt. Für den 22-jährigen U-Nationalspieler würde es eine Partie mit besonderen Vorzeichen werden.

Laut Informationen des "kicker" waren die Roten Bullen im Sommer diesen Jahres ernsthaft an einer Verpflichtung Weisers interessiert. Es habe sogar eine offizielle Anfrage des derzeitigen Tabellenzweiten der Bundesliga gegeben, heißt es.

Mitchell Weiser lehnte die Offerte des Aufsteigers jedoch ab. Im Gegenteil: Ende August verlängerte der Außenspieler bei den Berlinern seinen Vertrag vorzeitig und ist nunmehr bis 2020 an die Hertha gebunden.

Der beidfüßige Weiser spielt seit 2015 in der Hauptstadt und hat unter Trainer Pál Dárdai endgültig den Durchbruch in der Bundesliga geschafft. Während er bei seinen vorherigen Stationen 1. FC Köln und FC Bayern München in über vier Jahren nur auf zehn Startelfeinsätze im Oberhaus kam, gehörte er bei Hertha BSC schon 37 Mal zur Anfangself.

Zuletzt fiel der U21-Nationalspieler allerdings mit muskulären Problemen bei drei Spielen aus, ehe er bei der 0:1-Heimniederlage der Berliner gegen Werder Bremen sein Comeback feierte. Am Samstag will Weiser nun beim einstigen Interessenten RB Leipzig mit seiner Hertha zurück in die Erfolgsspur. Dienstag wurde er von Coach Dárdai beim Training noch geschont, Mittwoch trainierte er aber voll mit der Mannschaft mit und empfahl sich so nachhaltig für eine Rückkehr ins erste Aufgebot. Cheftrainer Dárdai meinte verheißungsvoll: "Es sieht gut bei ihm aus, hoffentlich bleibt es so."

Bundesliga Bundesliga