Anzeige

Ein neuer Sané? Schalkes junge Eurofighter!

08.12.2016 12:32
Feierte gegen Nizza sein Debüt: Donis Avdijaj
© imago sportfotodienst
Feierte gegen Nizza sein Debüt: Donis Avdijaj

Manuel Neuer, Benedikt Höwedes, Mesut Özil, Julian Draxler: Die Liste an Fußballstars, die ihre Ausbildung in der Schalker Knappenschmiede genossen haben, ist lang und wird jedes Jahr länger. Letztes Jahr gesellte sich in diese prominente Reihe ein gewisser Leroy Sané. Nach seinem Wechsel zu Manchester City ist es an der Zeit die potenziellen Nachrücker unter die Lupe zu nehmen.

Einige aus der Rasselbande ließ Markus Weinzierl schon gegen OGC Nizza von der Leine. sport.de hat sich die Youngster mal genauer angeschaut:

Donis Avdijaj

Avdijaj ist längst kein Unbekannter mehr. Der in Osnabrück geborene Offensivkünstler sorgte in der Vergangenheit vor allem Abseits des Platzes für Schlagzeilen: Eine hohe Ablösesumme, Autounfälle oder schräge Interviews katapultierten den Shootingstar immer wieder auf die Titelseiten. Auch auf dem Platz kann er für Aufmerksamkeit sorgen, das stellte er bereits in der B-Jugend unter Beweis: In der Saison 2012/2013 schoss sich der 1,72m kleine Stürmer mit 44 Treffern zum Torschützenkönig. Seitdem steht der 20-Jährige bei den Gelsenkirchenern im Profi-Kader, für einen Einsatz reichte es aber nie.

Im Januar 2015 entschied man sich daher dazu, den Neu-Kosovaren für anderthalb Jahre zu Sturm Graz zu verleihen. Starke Leistungen in Österreich ließen die Schalke-Fans hoffen, dass der einstige Rohdiamant endlich fertig geschliffen sei. Allerdings kehrte im Sommer zunächst Ernüchterung ein: Avdijaj erlitt nach seiner Rückkehr ans Berger Feld einen Meniskusriss und fiel prompt drei Monate aus. "Er hat gut gearbeitet und eine lange Verletzungspause hinter sich gebracht", zeigte sich Markus Weinzierl vor einigen Wochen über die Rückkehr des Torjägers erfreut. Gegen Nizza feierte Avdijaj sein Debüt, in Salzburg winkt ihm sogar ein Platz in der Startelf.

Fabian Reese

Ein Jahr jünger als Avdijaj ist Sturmkollege Fabian Reese. Der U20-Nationalspieler verließ im Sommer 2013 die Jugendakademie von Holstein Kiel und schloss sich der Knappenschmiede an. Mit der A-Jugend wurde der beidfüßige Stürmer 2015 Deutscher Meister. Sein Debüt für die Königsblauen feierte Reese schon letzte Saison: Am 13. Spieltag durfte der Stürmer bei der 1:3-Niederlage gegen Bayern München das erste Mal für ein paar Minuten Bundesligaluft schnuppern.

Laut seinem Jugendtrainer Norbert Elgert zeichnet den Angreifer vor allem sein Torriecher und seine Spielintelligenz aus: "Fabi ist sehr schnell und ein starker Schnittstellenläufer". Gegen Nizza zeigt sich der wuselige Stürmer dazu noch als extrem laufstark. Mit mehreren Sprints lief Reese ständig seinen Gegenspielern davon und sorgte so für Raunen auf den Zuschauerrängen. In einem Interview auf der Vereinsseite gibt sich der Angreifer aber weiter geduldig: "Ich bin für jede Minute dankbar und versuche meine Chance zu nutzen." In Salzburg wartet wohl schon die nächste "Chance".

Thilo Kehrer

Ähnlich wie Teamkollege Avdijaj sorgte Thilo Kehrer abseits des Platzes bereits für Schlagzeilen. Für den aus der Stuttgarter Jugendabteilung gekommenen Defensivspezialisten lief zunächst alles nach Plan. Im Sommer 2015 führte er als Kapitän die A-Jugend zur Meisterschaft. Der Übergang in die Bundesliga-Mannschaft der Königsblauen war greifbar. Doch die Verhandlungen scheiterten. Der 20-Jährige unterschrieb einen Kontrakt bei Inter Mailand. Schalke hatte den gebürtigen Tübinger allerdings schon zuvor per Option mit einem einjährigen Profivertrag ausgestattet. Kehrer stand plötzlich bei zwei Klubs unter Vertrag und schien auf Schalke unten durch.

Sein ehemaliger Jugendtrainer Norbert Elgert sprang ihm bei: "Ich kann nur sagen, dass Thilo ein einwandfreier Charakter ist." Kehrer wurde verziehen und in die U23 eingegliedert. Im Januar stattete man den Juniorennationalspieler mit einem Vertrag bis 2019 aus. Die Tür in die Schalker Abwehrkette ist mittlerweile offener denn je: Seit Weinzierl mit drei Innenverteidigern spielen lässt, stehen die Chancen auf Einsatzzeiten sehr gut. Zudem überzeugte sein Auftritt gegen Nizza nicht nur die Schalker Fanszene sondern auch seinen Übungsleiter: "Thilo hat eine souveräne Leistung gezeigt. Er hat mir mit am besten gefallen." Ein Platz in der Startelf gegen Salzburg ist ihm sicher.

Phil Neumann

Ganz so weit ist ein weiterer Defensivspezialist noch nicht: Phil Neumann. Der 19-Jährige steht erstmals im Aufgebot der Gelsenkirchener. Der hoch aufgeschossene Schlacks sorgte in der Schalker Knappenschmiede  bereits für Verwunderung, denn trotz seiner 1,91 Meter agiert er vornehmlich als Rechtsverteidiger. Seinen Job erledigte der seit 2005 für Schalke spielende Junioren-Nationalspieler derart souverän, dass mit dem FC Ingolstadt ein Bundesligaverein im Sommer auf ihn aufmerksam wurde.

"Er wird nicht dorthin wechseln. Mir ist es lieber, dass er in unserem Verein bei unserem Trainer trainiert", erteilte Sportvorstand Christian Heidel dem Begehr der Schanzer frühzeitig eine deutliche Absage. Nach den Abgängen von Kaan Ayhan und Joel Matip gehört der gebürtige Recklinghäuser zu den dienstältesten Schalkern. Die Voraussetzungen, um auf Schalke durchzustarten, könnten schlechter sein.

Um 21:05 Uhr rollt der Ball in der Red Bull Arena. Nicht nur die Schalker-Fanszene ist gespannt, welcher Youngster für Furore sorgen wird.

 

Fabian Benterbusch und Patrick Senft

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Europa League Europa League
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sevilla FCSevilla FCSevilla550014:21215
    2APOEL NikosiaAPOEL NikosiaAPOEL Nikosia52129:817
    3Qarabağ FKQarabağ FKQarabağ FK51137:10-34
    4F91 DudelangeF91 DudelangeF91 Dudelange51047:17-103
    • Nächste Runde
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC KopenhagenFC KopenhagenKopenhagen52305:329
    2Malmö FFMalmö FFMalmö FF52217:618
    3Dynamo KievDynamo KievDynamo Kiev51316:606
    4FC LuganoFC LuganoFC Lugano50231:4-32
    • Nächste Runde
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC BaselFC BaselFC Basel531110:4610
    2Getafe CFGetafe CFGetafe53025:419
    3FK KrasnodarFK KrasnodarFK Krasnodar53027:8-19
    4TrabzonsporTrabzonsporTrabzon50143:9-61
    • Nächste Runde
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sporting CPSporting CPSporting CP540111:4712
    2LASKLASKLASK53118:4410
    3PSV EindhovenPSV EindhovenEindhoven52128:11-37
    4Rosenborg BKRosenborg BKRosenborg50052:10-80
    • Nächste Runde
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Celtic FCCeltic FCCeltic541010:4613
    2CFR ClujCFR ClujCFR Cluj53024:409
    3Lazio RomLazio RomLazio Rom52036:7-16
    4Stade RennesStade RennesRennes50143:8-51
    • Nächste Runde
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Arsenal FCArsenal FCArsenal531112:5710
    2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt53026:7-19
    3Standard LüttichStandard LüttichStand. Lüttich52126:8-27
    4Vitória GuimarãesVitória GuimarãesVitória SC50234:8-42
    • Nächste Runde
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Rangers FCRangers FCRangers FC52217:528
    2FC PortoFC PortoFC Porto52125:7-27
    3BSC Young BoysBSC Young BoysYoung Boys52127:617
    4Feyenoord RotterdamFeyenoord RotterdamFeyenoord51225:6-15
    • Nächste Runde
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyol532012:3911
    2Ludogorez RasgradLudogorez RasgradRasgrad52129:907
    3Ferencvárosi TCFerencvárosi TCFerencváros51314:6-26
    4ZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA Moskau50232:9-72
    • Nächste Runde
    Gruppe I
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1KAA GentKAA GentGent52309:639
    2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg52218:718
    3AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne50416:7-14
    4FC OleksandriyaFC OleksandriyaOleksandriya50325:8-33
    • Nächste Runde
    Gruppe J
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach52215:7-28
    2AS RomAS RomAS Rom522110:468
    3İstanbul Başakşehir F.K.İstanbul Başakşehir F.K.Başakşehir52125:8-37
    4Wolfsberger ACWolfsberger ACWolfsberger AC51135:6-14
    • Nächste Runde
    Gruppe K
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Sporting BragaSporting BragaSp. Braga532011:7411
    2Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton53117:5210
    3Slovan BratislavaSlovan BratislavaSl. Bratislava51138:9-14
    4BesiktasBesiktasBesiktas51046:11-53
    • Nächste Runde
    Gruppe L
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester UnitedManchester UnitedManUtd53116:2410
    2AZ AlkmaarAZ AlkmaarAZ Alkmaar523015:4119
    3Partizan BelgradPartizan BelgradP. Belgrad51226:9-35
    4FK AstanaFK AstanaAstana51043:15-123
    • Nächste Runde
    Anzeige