Anzeige

Trio im Fokus: Gladbach sucht Domínguez-Erben

08.12.2016 09:44
Gladbach-Manager Max Eberl sondiert den Markt
© getty, Joachim Sielski
Gladbach-Manager Max Eberl sondiert den Markt

Nach dem überraschenden Rücktritt von Álvaro Domínguez will Gladbach auf dem Transfermakt nachlegen. Im Winter soll ein neuer Innenverteidiger in den "Fohlenstall" geholt werden.

"Álvaros Rücktritt trifft uns natürlich nicht unvorbereitet, da konnten wir uns lange drauf einstellen. Wir haben den Markt im Blick", wird Gladbach-Manager Max Eberl in der "Bild" zitiert. Heißt im Klartext: Ein neuer Innenverteidiger muss her. Nach "Bild"-Information sollen sich mit Kevin Wimmer (Tottenham), Fabian Schär (Hoffenheim) und Robin Knoche (Wolfsburg) drei potentielle Kandidaten im Fokus der Borussia befinden.

Letzter hielt sich aber bedeckt. "Ich werde mir jetzt keine Gedanken darüber machen, ob ich den Verein im Winter verlasse", sagte Knoche dem "kicker". In Wolfsburg war der 24-Jährige zuletzt außen vor. Nur fünf Mal stand der Verteidiger die vollen 90 Minuten auf dem Platz.

Ex-Kölner auf der Liste?

Auch Kevin Wimmer ist in seinem zweiten Jahr in London noch nicht richtig auf der Insel angekommen. Hinter den etatmäßigen Innenverteidigern Jan Verthongen und Toby Alderweireld ist der Ex-Kölner lediglich die dritte Abwehr-Alternative. Allerdings wurde Wimmers Vertrag erst im Sommer bis 2021 verlängert. Bei einem Transfer müsste Gladbach wohl tief in die Tasche greifen.

Der Hoffenheimer Schär dürfte ebenfalls kein Schnäppchen werden. Der 28-fache Nationalspieler ist noch bis 2019 an die Kraichgauer gebunden. Zuletzt kam der Schweizer unter Julian Nagelsmann aber nicht mehr über eine Reservistenrolle hinaus. In Hinblick auf eine Defensiv-Verstärkung hat Eberl angesichts der Kandidaten also die Qual der Wahl.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige