Anzeige

Remis zwischen Augsburg und Frankfurt

04.12.2016 19:32
Der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt trennen sich 1:1-Unentschieden
Der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt trennen sich 1:1-Unentschieden

Eintracht Frankfurt hat aufgrund einer zu wechselhaften Leistung den vierten Sieg in Folge verpasst. Der bislang so überraschend starke Bundesligist musste sich beim FC Augsburg mit einem 1:1 (1:1) begnügen, ist aber dennoch seit nunmehr acht Pflichtspielen ungeschlagen.

Die Hessen bleiben trotz des vermeidbaren Remis als Fünfter auf Tuchfühlung zu den Champions-League-Plätzen, während sich Augsburg weiter im unteren Mittelfeld befindet.

Stürmer Branimir Hrgota (11.) hatte die Mannschaft von Trainer Niko Kovač mit seinem ersten Bundesligator für die Eintracht in Führung gebracht. Wenig später, nach knapp 20 Minuten, sangen die Frankfurter Fans bereits: "Europacup im nächsten Jahr." Dann aber kam Dong-Won Ji (34.) und glich mit einem sehenswerten Distanzschuss aus - zu dem Zeitpunkt wie aus dem Nichts.

"In den ersten 20 Minuten hat gar nichts bei uns geklappt. Man hat gesehen, dass Frankfurt mit breiter Brust angetreten ist", sagte FCA-Trainer Dirk Schuster, der mit dem Punkt aber ebenso zufrieden war wie sein Kollege Niko Kovač, der grinsend bei "Sky" erklärte: "Wenn man man nicht gewinnen kann, darf man nicht verlieren."

Unheimlich variabel, passsicher, dazu gut organisiert und mit der nötigen Robustheit im Zweikampf: Die Eintracht zeigte in der ersten halben Stunde das Repertoire einer Spitzenmannschaft. Augsburg begann dagegen mit zahlreichen Fehlern und wirkte phasenweise völlig indisponiert. Die bis dahin einzige Chance der Schwaben hatte sinnbildlich Eintracht-Kapitän Alexander Meier (29.) fabriziert, als er einen Freistoß fast ins eigene Tor abfälschte.

Der Ausgleich des FCA brachte die Eintracht dann etwas aus dem Tritt, der Gastgeber bekam Oberwasser und war plötzlich viel präsenter. Gewarnt hatte Kovač ohnehin schon vorher, auch weil Augsburg in den letzten Jahren kein allzu gutes Pflaster gewesen ist. "Wir haben nicht das Recht, irgendjemanden zu unterschätzen", hatte der Frankfurter Coach gesagt. Zudem kannte die Euphorie in der Mainmetropole angesichts der bisherigen Erfolge kaum Grenzen - nicht zuletzt wegen des 2:1 gegen Borussia Dortmund in der Vorwoche.

Erstes Eintracht-Gegentor seit drei Spielen

Gegen Augsburg, das zuvor dreimal in Folge ohne Gegentor geblieben war, konnte Kovač auf den wieder genesenen Jesús Vallejo in der Abwehr bauen, musste allerdings Marco Fabian (Gelbsperre) ersetzen. Ins Gewicht fiel dessen Ausfall zunächst allerdings nicht, weil Omar Mascarell und auch Szabolcs Huszti im Mittelfeld besonders vor der Pause sehr agil waren.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel offener, ja es kippte phasenweise sogar. Augsburg versuchte nun, schneller umzuschalten und damit für Überraschungsmomente zu sorgen. Die Eintracht-Defensive bekam zunehmend Probleme mit der immer mutiger agierenden Mannschaft von Trainer Dirk Schuster. Von den personellen Sorgen in der Offensive war nun kaum noch etwas zu erkennen.

Jonathan Schmid (60.) hätte dann auch beinahe das Spiel komplett gedreht, scheiterte aber an Eintracht-Torwart Lukas Hradecky. Auf der Gegenseite köpfte kurz darauf Augsburgs Konstantinos Stafylidis einen Lupfer von Meier von der Torlinie zurück ins Feld. Bis in die Schlussphase stand das Spiel nun Spitz auf Knopf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund752023:81517
2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742116:9714
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach742115:9614
4Werder BremenWerder BremenSV Werder742113:8514
5Hertha BSCHertha BSCHertha BSC742112:7514
6Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern741212:8413
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt731312:11110
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572324:409
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg723210:11-19
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg722314:1318
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg72239:13-48
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg72237:16-98
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim721411:12-17
14Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen72147:13-67
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0472055:9-46
16Hannover 96Hannover 96Hannover 9671248:14-65
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71245:11-65
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart71246:13-75
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige