Anzeige
Anzeige

Augsburg will Verletztenmisere trotzen

03.12.2016 14:47
Der FC Augsburg muss zu Hause gegen Frankfurt ran
Der FC Augsburg muss zu Hause gegen Frankfurt ran

Der FC Augsburg will seiner Verletztenmisere auch im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (17:30 Uhr) trotzen.

"Unsere Jungs kompensieren die Verletzungen Woche für Woche immer besser", sagte Trainer Dirk Schuster vor dem letzten Spiel des 13. Spieltags in der Bundesliga. Obwohl Offensivkräfte wie Raúl Bobadilla, Caiuby und Alfreð Finnbogason fehlen, wollen die Augsburger nicht zurückhaltend agieren. "Wir wollen trotz der ganzen Ausfälle unter Beweis stellen, dass wir konkurrenzfähig sind. Wir wollen mutig spielen", betonte Schuster, der mit dem FCA drei Spiele in Serie nicht verloren hat.

Die Frankfurter sind seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen, von der Favoritenrolle will der hessische Traditionsverein dennoch nichts wissen. "Ich gehe nicht konform mit der Aussage, dass wir in diesem Spiel Favorit sind", sagte Coach Niko Kovač, der ein "schwieriges Spiel" erwartet. Im Gegensatz zu Schuster hat der kroatische Trainer keine gravierenden Personalsorgen. Wegen der fünften Gelben Karte fehlt Offensivspieler Marco Fabian.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige