Anzeige

Brasilien trauert um WM-Legende Carlos Alberto

25.10.2016 17:15
Carlos Alberto ist gestorben
Carlos Alberto ist gestorben

Die brasilianische Fußball-Ikone Carlos Alberto ist tot. Der Weltmeister-Kapitän von 1970 starb Medienberichten zufolge am Dienstag im Alter von 72 Jahren in Rio de Janeiro an einem Herzinfarkt.

Der frühere Weltklasse-Rechtsverteidiger, einst beim FC Santos an der Seite des großen Pelé aktiv, traf im WM-Finale 1970 gegen Italien in Mexiko-Stadt zum Endstand von 4:1 in der 87. Minute. Das Tor nach einer Traumkombination fast der gesamten brasilianischen Mannschaft ging in die Fußball-Geschichte ein. Die WM 1974 in Deutschland verpasste Carlos Alberto nach einer Knieverletzung.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn bei Cosmos New York 1982 wurde Carlos Alberto Torres Trainer. Seine letzte von einem guten Dutzend Stationen war das Amt des Nationaltrainers von Aserbaidschan (bis 2005). Anschließend arbeitete er als TV-Experte, bis zuletzt für den Sender SporTV.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige