Anzeige

Walkenhorst/Ludwig winkt der Jackpot

14.09.2016 12:30
Laura Ludwig (li.) und Kira Walkenhorst winkt ein warmer Geld-Regen
© getty, Ezra Shaw
Laura Ludwig (li.) und Kira Walkenhorst winkt ein warmer Geld-Regen

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben beim World-Tour-Finale der Beachvolleyballer im kanadischen Toronto nicht nur einen weiteren Titel vor Augen. Bei einem Turniersieg können sich die Olympiasiegerinnen mit einem großzügigen Urlaubsgeld von 100.000 Dollar (knapp 90.000 Euro) in die wohlverdiente Ruhepause verabschieden.

Nach ihren Triumph in Rio de Janeiro gehen die Hamburgerinnen bei ihrem letzten Saisonauftritt als Favoritinnen ins Rennen. "Ich weiß nicht, ob irgendwann der Punkt kommt, dass wir in ein Loch fallen und nichts mehr geht. In erster Linie wollen wir das Turnier genießen nach dieser sensationellen Saison", sagte Walkenhorst, die mit ihrer Partnerin am vergangenen Wochenende den deutschen Meistertitel am Timmendorfer Strand erfolgreich verteidigt hatte.

Als zweites deutsches Duo sind Chantal Laboureur und Julia Sude in Kanada am Start. An dem Turnier nehmen die acht besten Teams der Weltliga 2016 teil, zudem wurden vier Wildcards vergeben. Allerdings dürfen pro Nation wie bei Olympia nur jeweils maximal zwei Teams pro Geschlecht starten, deutsche Männer qualifizierten sich nicht.

Gespielt wird zunächst in vier Dreiergruppen nach dem Modus "Jeder gegen Jeden". Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein, die Zweit- und Drittplatzierten ermitteln deren Gegner. Zum Auftakt am Donnerstag treffen Ludwig/Walkenhorst auf die Argentinierinnen Ana Gallay/Georgina Klug. Die deutschen Vizemeisterinnen Laboureur/Sude treten gegen das italienische Duo Marta Menegatti/Laura Giombini an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige