Anzeige

Offiziell! Sperre für "Lügenschwimmer" Lochte

08.09.2016 17:42
Ryan Lochte ist für zehn Monate suspendiert worden
© getty, Matt Hazlett
Ryan Lochte ist für zehn Monate suspendiert worden

US-Schwimmstar Ryan Lochte ist wegen seiner Lügengeschichte über einen angeblichen Raubüberfall bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für zehn Monate suspendiert worden. Damit verpasst er die WM im kommenden Jahr.

Lochte und seine ebenfalls gesperrten US-Teamkollegen Gunnar Bentz, Jack Conger und James Feigen hatten behauptet, mit vorgehaltener Waffe am Rande der Spiele in Brasilien überfallen worden zu sein. Dies entsprach nicht der Wahrheit. Die Amerikaner hatten an einer Tankstelle randaliert und später für den entstandenen Sachschaden bezahlen müssen.

Wegen der Lügengeschichte hatte der sechsmalige Olympiasieger Lochte sämtliche persönliche Sponsoren verloren. Der Schwimmartikelhersteller Speedo, der Herrenausstatter Ralph Lauren und der Matratzenhersteller Airweave beendeten Ende August offiziell ihre Zusammenarbeit mit Lochte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige