Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Ziel Stammplatz: Vandoorne nervt Reserverolle

02.09.2016 19:20
Stoffel Vandoorne hat einen Stammplatz in der Formel 1 im Visier
Stoffel Vandoorne hat einen Stammplatz in der Formel 1 im Visier

Stoffel Vandoorne ist fest entschlossen, im kommenden Jahr ein Stammcockpit in der Formel 1 zu ergattern.

Mit einer Rolle wie 2016, wo er bei McLaren als Ersatzpilot fungiert, wird er sich dann nicht mehr zufriedengeben: "Ich denke nicht, dass ich noch in einer Position bin, in der ich irgendwo eine Reserverolle akzeptieren würde", stellt er bei "us.motorsport.com" klar.

"Ich habe das in diesem Jahr gemacht, in den Vorjahren habe ich zudem Formel-1-Autos getestet und bin in anderen Serien gefahren. Definitiv brauche ich im kommenden Jahr ein Renncockpit", so Vandoorne. Der 24-Jährige hatte im vergangenen Jahr die GP2 dominiert, den Aufstieg bei McLaren allerdings nicht geschafft, weil die beiden Weltmeister Fernando Alonso und Jenson Button die Plätze bei den Briten blockieren.

"Zuversichtlich, dass auch andere Möglichkeiten verfügbar sind"

Um sich fit zu halten, wechselte er für 2016 in die Super Formula (ehemals Formel Nippon), wo er nach vier Saisonläufen zwar nur auf dem neunten Gesamtrang liegt, mit einer Pole-Position aber sein Talent unter Beweis gestellt hat und zudem in seinem ersten Rennen gleich auf das Podest kam. Außerdem sprang er beim Formel-1-Lauf in Bahrain für den verletzten Fernando Alonso ein und holte bei seinem Debüt einen Zähler.

Jetzt hofft der Belgier auf das Stammcockpit bei McLaren, wo Jenson Button wohl vor dem Abschied stehen könnte. Sollte sich der Wunsch auch für 2017 nicht erfüllen, schließt er einen Wechsel zu einem anderen Rennstall nicht aus: "Ich bin zuversichtlich, dass auch andere Möglichkeiten verfügbar sind", so Vandoorne. "Ich möchte im kommenden Jahr zu 100 Prozent in der Startaufstellung stehen, das ist das Hauptziel."

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige