Anzeige

Schon wieder Rot: Ist Hector ein Problemfall?

28.08.2016 11:29
Diese Karte kannte Hector (r.) bereits aus dem Pokal
© getty, Alex Grimm
Diese Karte kannte Hector (r.) bereits aus dem Pokal

Platzverweis im Pokal, Platzverweis zum Ligaauftakt: Für Michael Hector lief es nach seinem Wechsel zu Eintracht Frankfurt noch nicht nach Plan. Der Jamaikaner wird den Hessen vorerst fehlen.

Selbst der zweite Platzverweis binnen einer Woche konnte Niko Kovač nicht umstimmen. "Ich glaube, dass uns mit ihm eine gute Verpflichtung gelungen ist", sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt über den jamaikanischen Innenverteidiger Michael Hector. Dass der 24-Jährige den 1:0 (1:0)-Sieg gegen Schalke 04 mit seiner Notbremse (79.) noch einmal in Gefahr brachte? Für Kovač kein Problem.

"Wir sind doch alle schonmal im Laufe unserer Karriere vom Platz gestellt worden", sagte Kovač so, als sei es das Harmloseste der Welt. Hector, vom englischen Spitzenklub FC Chelsea ausgeliehen, war das aber nun im zweiten Pflichtspiel schon das zweite Mal passiert. Bereits den Pokalsieg beim 1. FC Magdeburg hatte er nicht bis zum Ende auf dem Platz erlebt. Und sollte es in dieser Saison noch häufiger vorkommen, könnte er für die Hessen doch zum Problemfall werden.

Denn gegen Schalke agierte Hector neben dem überragenden Argentinier David Abraham zwar unaufgeregt, sicher und abgeklärt. Nach der Länderspielpause wird er im Derby bei Darmstadt 98 jedoch fehlen - und es bleibt abzuwarten, ob seine Lücke adäquat gefüllt werden kann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige