Anzeige

Sensation! "Angstgegner" kegelt West Ham raus

25.08.2016 22:50
Die Spieler von Astra Giurgiu kegelten West Ham aus Europa
© getty, Alex Broadway
Die Spieler von Astra Giurgiu kegelten West Ham aus Europa

Das hatten sich Ex-KSC-Profi Slaven Bilić und West Ham United sicher anders vorgestellt: Die Londoner haben den Sprung in die Europa League verpasst und mussten sich sensationell (wieder) dem rumänischen Klub Astra Giurgiu geschlagen geben.

Trotz des mageren 1:1 im Hinspiel gingen die "Hammers" als haushoher Favorit in das Rückspiel gegen das rumänische Team, das in der letzten Saison erstmals die nationale Meisterschaft gewinnen konnte und aktuell auf Platz elf der heimischen Liga 1 rangiert. Doch statt eines Feuerwerks herrschte bei den Londonern spätestens kurz vor dem Pausenpfiff große Ernüchterung. Die Hausherren rannten in einen mustergültigen Konter, den Filipe Teixeira zum 1:0 für den Underdog vollendete.

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich West Ham, das mit Enner Valencia, Cheikhou Kouyaté, Gökhan Töre, James Collins und dem Ex-Gladbacher Håvard Nordtveit zahlreiche Stammkräfte aufbot, zahlreiche Chancen, nur wollte der Ball partout nicht über die Linie. Nach 95 Minuten pfiff Schiedsrichter Manuel Gräfe die Partie ab und besiegelte die wohl größte Überraschung in der diesjährigen Europa-League-Qualifikation.

Kurios: Bereits in der letzten Saison war der Klub aus der englischen Liga in der Qualifikation zur Gruppenphase gescheitert. Der Gegner: Astra Giurgiu. Damals spielte West Ham zuhause 2:2 und unterlag in Rumänien mit 1:2.

Neben den Rumänen qualifizierten sich unter anderem der AS Saint-Étienne, der RSC Anderlecht, Sassuolo Calcio, Gent und Shakhtar Donetsk für die Gruppenphase. Die Bundesliga wird durch den FC Schalke und den FSV Mainz vertreten. Hertha BSC war bereits in der Runde zuvor gegen Brøndby ausgeschieden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Europa League Europa League
Anzeige
Anzeige