Anzeige

Mega-Prank! Choreo-Blamage für Steaua

17.08.2016 11:36
Steaua hatte in allen Belangen das Nachsehen
© imago sportfotodienst
Steaua hatte in allen Belangen das Nachsehen

Steaua Bucureşti schlitterte am Dienstagabend im Champions-League-Playoff gegen die von Pep Guardiola betreute Mannschaft von Manchester City in eine herbe 0:5-Heimpleite.

Auch abseits des Rasens wurde das Spiel zum Debakel. Fans des Stadtrivalen Dinamo gelang die Präsentation einer tribünenfüllenden Choreographie.

Ein Rechtsstreit mit dem rumänischen Verteidigungsministerium zwangen den ehemaligen Armeeklub Steaua Bucureşti 2015 zur Änderung des Wappens sowie zur zeitweiligen Umbenennung, in Zuge dessen sich auch etliche Ultras vom Klub abwandten.

Vor dem Duell mit dem englischen Spitzenklub Manchester City um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League wollte das Steaua-Management mit einer Jubiläumschoreographie anlässlich des Meistercup-Triumphes 1986 - als erstem Team aus dem damals kommunistischen Osteuropa gelang Steaua dieses Kunststück - für einen würdigen Rahmen sorgen.

Fans des Stadtrivalen Dinamo Bucureşti gelang es das Management auszutricksen und den Auftrag zur Umsetzung für sich zu gewinnen. Statt der Erinnerung an eine historische Nacht in Sevilla, wo Steaua den großen FC Barcelona letztlich im Elfmeterschießen bezwang, prangte "Nur Dinamo Bucureşti" in großen Lettern über zwei Ränge der Gegengerade.

Ob der Streich der Dinamo-Fans die Steaua-Spieler aus dem Konzept brachte, ist freilich unklar. Sportlich taumelten sie jedenfalls in ein Fiasko. David Silva (13.) brachte die favorisierten Citizens schon früh in Front. Kun Agüero vergab zwar gleich zwei Elfmeter, steuerte an diesem Abend aber trotzdem einen Hattrick (41, 78., 89.) bei. Zwischenzeitlich konnte auch Nolito anschreiben (49.).

Mit dem 5:0-Auswärtssieg durfte sich ManCity-Coach Pep Guardiola über einen mehr als gelungen Pflichtspiel-Einstand auf europäischer Ebene freuen. Der Einzug in die Champions League ist nur noch Formsache.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige