powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ma Long in nur 37 Minuten zur Goldmedaille

12.08.2016 03:31
Ma Long besiegte im Finale seinen Landsmann Zhang Jike klar mit 4:0-Sätzen. Foto: Larry W. Smith
© dpa
Ma Long besiegte im Finale seinen Landsmann Zhang Jike klar mit 4:0-Sätzen. Foto: Larry W. Smith

Topfavorit Ma Long aus China hat sich ohne Probleme die Goldmedaille im olympischen Tischtennis-Wettbewerb gesichert. Der Weltmeister besiegte in Rio de Janeiro seinen Landsmann Zhang Jike glatt mit 4:0 (14:12, 11:5, 11:4, 11:4)-Sätzen.

Die Partie gegen seinen Landsmann beendete der Topstar seiner Sportart bereits nach 37 Minuten. Besonders der vierte und letzte Satz hatte es in sich. Diesen entschied Ma Long nach nur sechs Minuten für sich, ehe er in lautem Freudenjubel ausbrach.

Nach dem Olympiasieg mit der chinesischen Mannschaft 2012 in London ist es für den 27-Jährigen die zweite olympische Goldmedaille seiner Karriere und die erste im Einzel. Bronze ging an den Japaner Jun Mizutani, der im Spiel um den dritten Platz den Weißrussen Vladimir Samsonov mit 4:2 schlug.

Für die deutschen Männer verlief der Tischtenniswettbewerb in Rio bisher enttäuschend. Fahnenträger Timo Boll war im Achtelfinale mit 2:4 gegen den Nigerianer Aruna Quadri ausgeschieden. Europameister Dimitrij Ovtcharov scheiterte anschließend im Viertelfinale an Samsonow (2:4).