powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Last-Minute-Wahnsinn in Nikosia

02.08.2016 21:26
Die APOEL-Fans mussten bis zur 92. Minute zittern
© imago sportfotodienst
Die APOEL-Fans mussten bis zur 92. Minute zittern

Das sieht man nicht alle Tage: APOEL Nikosia hat sich in buchstäblich letzter Minute den Einzug in die Champions-League-Playoffs gesichert. Dabei waren die Zyprer nach 91 Minuten noch ausgeschieden.

Nach der 1:2-Hinspielniederlage empfing APOEL Nikosia die Mannschaft von Rosenborg Trondheim im heimischen Neo GSP-Stadion. Bis zur 92. Minute hielten die Norweger das 0:0 und somit das Ticket zum Einzug in die Champions-League-Playoffs in den Händen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit war es dann der Ex-Düsseldorfer Giannis Gianniotas, der das erlösende 1:0 für APOEL erzielte. Anschließend brachen bei den Norwegern alle Dämme. In der siebten Minute der Nachspielzeit erzielte der Brasilianer Vander das 2:0 für die Gastgeber, keine 60 Sekunden später markierte Tomás De Vincenti den 3:0-Endstand.

Dinamo Zagreb gewann derweil nach dem 2:0-Heimspielsieg auch bei Dinamo Tiflis 1:0 (1:0) und spielt jetzt um den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse. Das Tor des Tages erzielte Marko Rog in der 8. Spielminute. Viktoria Plzeň reichte dank der Auswärtstor-Regel nach dem 0:0 im Hinspiel ein 1:1 (0:1) bei Qarabağ FK.

Champions League Champions League

Torjäger 2020/2021