Anzeige

ALBA schnappt sich Atsür aus Istanbul

14.07.2016 13:09
Engin Atsür (2. v. r. ) verstärkt die Offensive der Albatrosse
Engin Atsür (2. v. r. ) verstärkt die Offensive der Albatrosse

ALBA Berlin hat einen neuen Point Guard. Wie der Verein mitteilte, haben die Albatrosse den Türken Engin Atsür von Beşiktaş Istanbul verpflichtet. Der 32-Jährige erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

"Engin verfügt über große Erfahrung sowohl auf Euroleague- als auch Eurocup-Level und wird bei uns seine Qualitäten auf und neben dem Feld einbringen. Er kann uns auf beiden Guard-Positionen weiterhelfen. Wir freuen uns sehr, ihn in unserem Team begrüßen zu können", kommentierte Cheftrainer Ahmet Caki den Transfer.

Der 39-fache Nationalspieler, der neben der türkischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, fiebert seiner Zeit in der Hauptstadt entgegen: "Ich freue mich sehr, für eine der besten Organisationen im europäischen Basketball spielen zu dürfen und bin stolz, dass mich ALBA verpflichtet hat. Ich kann es kaum erwarten, bald auf dem Feld zu stehen und vor den ALBA-Fans zu spielen. Da meine Mutter Deutsche ist und viele meiner Verwandten in Deutschland leben, wird es auch ein besonderer Neuanfang für mich in Berlin, auf den ich mich sehr freue."

Nach seinem Karrierestart in der zweiten türkischen Liga spielte Atsür vier Saisons für die Carolina State University in der amerikanischen NCAA. Nach einem kurzen Intermezzo in Italien lief er für Galatasaray und Beşiktaş auf. Für seinen Ex-Klub verzeichnete er in der letzten Saison im Schnitt 7,7 Punkte und 2,6 Assists. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige