powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Königsetappe geht an van Garderen

17.06.2016 18:01
Tejay van Garderen setzte sich auf der Königsetappe der Tour de Suisse durch
© dpa
Tejay van Garderen setzte sich auf der Königsetappe der Tour de Suisse durch

Tejay van Garderen hat die Königsetappe der Tour de Suisse auf 2690 Meter Höhe im Schneegestöber gewonnen. Der US-Amerikaner setzte sich beim Tour-Abstecher nach Österreich in Sölden im Alleingang durch.

Der 27-Jährige hatte drei Kilometer vor dem Gipfel des gefürchteten Rettenbachferner attackiert. Am Ende des Schlussanstiegs nach insgesamt 224 Kilometern hatte van Garderen im Ziel wenige Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Miguel Angel Lopez Moreno aus Kolumbien.

Der Franzose Warren Barguil aus dem deutschen Giant-Alpecin-Team, Dritter im Tagesklassement, ist der neue Träger des Gelben Trikots. Der Niederländer Wilco Kelderman musste die Führung im Gesamtklassement zwei Tage vor dem Tour-Ende an Barguil abtreten.

Ausreißer Matthias Brändle aus Österreich war auf dem Rettenbachferner 5,4 Kilometer vor dem Ziel gestellt worden. Auf dem Gipfel schneite es bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Die Tour de Suisse ist einer der wichtigsten Härtetests für die Tour de France. Am Samstag steht ein 16,8 km langes Einzelzeitfahren durch Davos auf dem Programm, wo die Rundfahrt am Sonntag auch zu Ende geht.