Anzeige

Endlich fix: Kainz kommt aus Wien zu Werder

17.06.2016 13:34
Florian Kainz verwirklicht seinen Traum vom Auslandstransfer
© GEPA pictures/ Patrick Leuk
Florian Kainz verwirklicht seinen Traum vom Auslandstransfer

Florian Kainz wechselt vorbehaltlich noch zu absolvierender sportmedizinischer Tests von Österreichs Vizemeister Rapid zu Werder Bremen in die Bundesliga. Das gaben die Hütteldorfer am Freitag bekannt. Über die genaue Ablösesumme wurden von beiden Vereinen Stillschweigen vereinbart.

"Wir lassen Florian Kainz natürlich nur sehr schweren Herzens ziehen, denn er war einer unserer absoluten Top-Spieler und hat sich in den letzten beiden Jahren enorm verbessert", erklärte Rapid-Sportchef Andreas Müller. Ursprünglich wäre der Vertrag des 24-jährigen Flügelspielers bei Rapid bis Sommer 2017 gelaufen.

"Ein Angebot zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bei uns wollte Florian leider nicht annehmen. Bereits in der Winterpause gab sehr konkretes Interesse an Kainz aus dem Ausland, damals haben wir ihm auch klar gesagt, dass wir uns, so sich ähnliche Anfragen im Sommer wiederholen, fair damit auseinandersetzen werden", so Müller.

Kainz wechselte 2014 vom Ligarivalen Sturm Graz zu Rapid und absolvierte 84 Einsätze im grün-weißen Dress. "Es war eine richtig gute Zeit, vor allem die internationalen Spiele im vergangenen Herbst werden immer Highlights in meiner Karriere bleiben. Leider hat es nicht zu einem Titel gereicht, aber ich bin optimistisch, dass meine ehemaligen Kollegen dies bald nachholen", so Kainz anlässlich seines Abschieds aus Wien.

Mit der Verpflichtung von Florian Kainz setzt sich die Tradition zahlreicher Österreicher an der Weser fort. Aktuell stehen bei Werder auch Österreichs Nationalspieler Zlatko Junuzović und Youngster Florian Grillitsch unter Vertrag.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige