Heute Live

Euro 2016: Players to watch

08.06.2016 15:42
Aritz Aduriz könnte für Spanien der Glücksgriff schlechthin werden
© imago sportfotodienst
Aritz Aduriz könnte für Spanien der Glücksgriff schlechthin werden

Für Spieler ohne Superstar-Status ist die Repräsentationsfläche bei jedem Großereignis riesig. Auch bei der Euro lautet die Frage: Wer kann sich in den Vordergrund spielen und dem Turnier seinen Stempel aufdrücken?

Mit der Partie Frankreich vs. Rumänien startet am Freitagabend die fünfzehnte Europameisterschaft. Erneut bietet sich damit für die teilnehmenden Spieler die Möglichkeit, auf der ganz großen Bühne zu überzeugen. Bei der WM 2014 spielte sich neben Mittelfeldstar James Rodríguez vor allem die Torwartgarde um Guillermo Ochoa, Claudio Bravo und Keylor Navas in den Fokus. Und diesmal? Wir haben eine Auswahl an vielversprechenden Spielern.

Aritz Aduriz

Er war die Überraschung der spanischen Kadernominierung: Aritz Aduriz: 35 Jahre alt, sechs Länderspiele, keine Teilnahme an einem großen Turnier. Mit dem Altstar von Athletic Bilbao lehnt sich Nationalcoach Vicente Del Bosque ohne Zweifel weit aus dem Fenster. Immerhin lässt der 57-Jährige dafür namhafte Akteure wie Fernando Torres, Diego Costa und Paco Alcácer zu Hause.

Andererseits könnte sich der erfahrene Torjäger auch als absoluter Glücksgriff herausstellen. Als "echte Neun" aus alten Tagen erlebt Aduriz derzeit seinen vierten Frühling. In 55 Spielen schoss der Spanier wettbewerbsübergreifend 36 Tore in dieser Saison, davon zehn in elf Europa-League-Partien.  Was ihm an Antritt und Dribbelstärke fehlt, macht er durch starke Antizipation und Reaktionsschnelligkeit wett. Aduriz ist ein absoluter Strafraumstürmer, der auch in den wichtigen Spielen immer zur Stelle ist. Für das ansonsten so prominent besetzte spanische Team könnte er die Überraschung des Turniers werden.

Dele Alli

Englands Nationalteam durchläuft derzeit einen Umbruch. Sinnbildlich dafür steht auch die Personalie Dele Alli, der mit gerade mal zwanzig Jahren bereits zur festen Größe auf der Position seines Vorbilds Steven Gerrard werden könnte.

Der technisch versierte zentrale Mittelfeldspieler hat einen rasanten Aufstieg hinter sich. Vom damaligen Drittligisten Milton Keynes Dons verpflichtet, reifte er schon in seiner ersten Premier-League-Saison bei Tottenham Hotspur zum absoluten Stammspieler. Auf sein Debüt für die Spurs folgte am 9. Oktober 2015 der erste Auftritt in der Nationalelf. Zusammen mit weiteren Neueinsteigern wie Eric Dier und Marcus Rahsford könnte Alli nun für eine Sensation auf der Insel sorgen und Englands Titelträumen Nahrung geben.

Breel-Donald Embolo

"Darauf darf ich schon ein bisschen stolz sein. Ich habe mir diese Hoffnungen in mich erarbeitet. Diese Erwartungen will ich nun auch erfüllen – oder übertreffen. Ich bin einer, der sich viel vornimmt. Ich bin nicht gerne nur Mitläufer." Diese Antwort gab Embolo vor kurzer Zeit im Interview mit der "BZ Basel" auf die Frage, ob sein Dasein als einer der größten Hoffnungsträger der Schweizer Nati für ihn eher Freude oder Last sei.

Der 19-jährige Mittelstürmer vom FC Basel, der seit Monaten mit RB Leipzig in Verbindung gebracht wird, ist der jüngste EM-Fahrer im Schweizer Team und gilt als eines der größten Offensivtalente. Angesichts der sonst eher mittelmäßigen Besetzung im Nati-Sturm (Mehmedi, Seferović, Derdiyok), wäre ihm ein Durchbruch in Frankreich durchaus zuzutrauen.

Andriy Yarmolenko

Auf nationaler Ebene ein gefeierter Star, auf internationaler Ebene noch weitestgehend unbekannt: Die Rede ist von Andrij Yarmolenko. Zusammen mit Evgen Konoplyanka ist der antrittsstarke Rechtsaussen die große EM-Hoffnung der Ukraine.

Obwohl der 26-Jährige bereits seit einigen Jahren bei seinem Klub Dinamo Kiev auch international für Furore sorgt, hat er den Gang ins Ausland bisher noch nicht gewagt. Sollte der Mittelfeldspieler im Zuge der Europameisterschaft nun die Ansprüche erfüllen, dürfte er sich vor hochkarätigen Angeboten kaum retten können. Das Erkennungszeichen von Yarmolenko: Er zieht meist mit hohem Tempo von der Außenbahn nach innen und sucht dort den Abschluss. Man kennt das von einem gewissen Arjen Robben.

Elseid Hysaj

Der letzte Kandidat in unserer Liste ist ebenfalls ein nationales Prunkstück. Mit einem Marktwert von knapp zwölf Millionen Euro ist Elseid Hysaj der mit Abstand wertvollste Spieler beim Fußballzwerg Albanien. Allein damit sticht der Rechtsverteidiger bereits hervor.

Im Laufe des Turniers wird es vor allem auf die Defensive der Adler ankommen, falls man nach der erstmaligen EM-Qualifikation auch das zweite Wunder K.o.-Phase schaffen will. Das ist die große Chance für Hysai, sich in den Fokus zu spielen. Für sein Potenzial spricht, dass der 22-Jährige seit seinen starken Leistungen für den SSC Napoli in der abgelaufenen Saison auch von Vereinen wie dem FC Bayern München und Schalke 04 beobachtet wird.  

Jonas Menke

EM EM

1. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1ItalienItalienItalien00000:000
    1SchweizSchweizSchweiz00000:000
    1TürkeiTürkeiTürkei00000:000
    1WalesWalesWales00000:000
    • Nächste Runde
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1BelgienBelgienBelgien00000:000
    1DänemarkDänemarkDänemark00000:000
    1FinnlandFinnlandFinnland00000:000
    1RusslandRusslandRussland00000:000
    • Nächste Runde
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1NiederlandeNiederlandeNiederlande00000:000
    1NordmazedonienNordmazedonienNordmazedonien00000:000
    1ÖsterreichÖsterreichÖsterreich00000:000
    1UkraineUkraineUkraine00000:000
    • Nächste Runde
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1EnglandEnglandEngland00000:000
    1KroatienKroatienKroatien00000:000
    1SchottlandSchottlandSchottland00000:000
    1TschechienTschechienTschechien00000:000
    • Nächste Runde
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1PolenPolenPolen00000:000
    1SchwedenSchwedenSchweden00000:000
    1SlowakeiSlowakeiSlowakei00000:000
    1SpanienSpanienSpanien00000:000
    • Nächste Runde
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1DeutschlandDeutschlandDeutschland00000:000
    1FrankreichFrankreichFrankreich00000:000
    1PortugalPortugalPortugal00000:000
    1UngarnUngarnUngarn00000:000
    • Nächste Runde