Anzeige

Allen: Erster Triumph auf britischem Boden

28.03.2016 11:11
Mark Allen konnte die Players Championship für sich entscheiden
© imago sportfotodienst
Mark Allen konnte die Players Championship für sich entscheiden

Erster Triumph auf britischen Boden! Mit 10:6 setzte sich Mark Allen in Manchester gegen Ricky Walden durch, gewann 100.000 Pfund und kletterte in der Weltrangliste auf den sechsten Platz.

"The Pistol" startete stark in die erste Mini-Session am Nachmittag, doch dann legte Ricky Walden los: Das sichere Lochspiel und wohlüberlegte Breakbuilding lies Allen nahezu nicht mehr an den Tisch kommen. Walden ging in das Interval mit einer absolut verdienten 3:1-Führung.

Nach der Pause änderten sich hingegen die Vorzeichen komplett: Allen holte mit zwei größeren Breaks den Ausgleich. Frame sieben wurde dann zur Nervenprüfung für beide Spieler und alle Zuschauer: den längsten Frame des Turniers entschied Mark Allen nach 58 Minuten Spieldauer für sich, nur um anschließend mit zwei weiteren 60+-Breaks die Nachmittags-Session klar mit 6:3 für sich zu entscheiden.

Session zwei wird zum Deja vu!

Zu Beginn der Abendsession schien die Uhr um sechs Stunden zurückgedreht: Allen zog mit einem 52er Break davon und Walden holte die nächsten drei Frames. Von 7:3 plötzlich nur noch 7:6 – und das auch nur, weil Allen trotz großartigen Stellungsspiels Braun mit dem Hilfsqueue nicht lochen konnte. Walden nutzte die sich bietende Gelegenheit um den Frame auf Schwarz noch zu stehlen.

Doch dann passierte es wieder: Nach der Pause fand Mark Allen sofort zu seinem sicheren Lochspiel und vor allem zu exzellenten Safeties zurück und gewann, wie schon am Nachmittag, alle folgenden Frames. Die Freude und Erleichterung, die er fühlte, konnte man ihm deutlich ansehen: die geballte Faust und der Jubelschrei nach dem Lochen des Frameballs sprachen Bände!

Mark Allen gewinnt damit sein erstes Turnier auf britischem Boden und wird sogar Zeit haben, seinen Sieg zu feiern: für die China Open in der kommenden Woche hatte er sich nämlich nicht qualifizieren können.

Die China Open stehen vor der Tür

Für alle Snooker-Fans geht es ohne Unterbrechung weiter, denn das nächste Turnier steht bereits in den Startlöchern: die China Open, das vorletzte Turnier der Saison, beginnt schon am 28. März.

Dirk Thomas

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige