Anzeige

Feuz gewinnt, Fill schreibt Geschichte!

16.03.2016 11:16
Beat Feuz gewann die abschließende Abfahrt in St. Moritz
Beat Feuz gewann die abschließende Abfahrt in St. Moritz

Der Schweizer Beat Feuz hat die letzte Abfahrt der alpinen Ski-Saison in St. Moritz gewonnen. Der 29-Jährige setzte mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Steven Nyman durch. Peter Fill schrieb derweil Geschichte.

In einem packenden letzten Rennen, an dem nur die 22 besten Läufer der Abfahrtswertung teilnahmen, hatte Beat Feuz am Ende 0,08 Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Nyman. Den dritten Platz sicherte sich Erik Guay aus Kanada (+0,54 Sekunden). Andreas Sander qualifizierte sich als einziger deutscher Läufer für den Saisonabschluss und belegte am Ende mit einem Rückstand von 1,80 Sekunden den 17. Platz.

"Ich bin stinksauer auf mich selber. Ich habe mich von der Sicht total irritieren lassen", sagte der 26-Jährige nach dem Zieleinlauf im "ZDF". "Ich werde mich noch ein bisschen ärgern", ergänzte Sander, im Super-G am Donnerstag wolle er aber "noch mal alles geben und ein gutes Resultat abliefern".

Der größte Gewinner des Tages war der Italiener Peter Fill. Der 33-Jährige kam zwar nur als Zehnter ins Ziel, sicherte sich aber dennoch die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Disziplinenwertung. Damit ist Fill der erste Läufer aus seinem Land, der den Abfahrtsweltcup gewinnen konnte.

Der Norweger Aksel Lund Svindal ging dagegen leer aus. Der 33-Jährige hatte sich im Januar das Kreuband gerissen und musste die Saison vorzeitig beenden. Bis zum allerletzten Rennen des Winters stand er dennoch auf dem ersten Rang der Abfahrtswertung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige